Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

16 Nationen am Start bei der Europameisterschaft 2008

Foto: Fritz Duras
Foto: Fritz Duras
Neben den beiden Gastgeberländern Österreich und Schweiz qualifzierten sich 14 weitere Nationen für das drittgrößte Sportereignis der Welt.

Wie hart die Qualifikation war zeigt sich an der Tatsache, dass sogar das Fußball-Mutterland England erstmals seit 24 Jahren wieder eine EM-Endrunde vor dem Fernseher verfolgen muss. Ein 0:2 gegen Kroatien brachte das aus für Beckham & Co.

Die beiden Gastgeber Schweiz und - besonders - Österreich sind wohl nicht böse, dass sie sich die Qulalen der Quali ersparten und quasi "gesetzt" in die EM-Stadien einlaufen dürfen.

Die Spieler und Schiedsrichter

Das Runde muss ins Eckige. Und das klappt nicht von alleine.

Soletti JoeDie Fußballer sind die Stars der Europameisterschaft. Sie versetzen ganze Nationen in Euphorie und tun erreichen mehr Zusammengehörigkeitsgefühl in Europa als sämtliche Politiker. Und die Schiedsrichter haben die undankbare Aufgabe, in kritischen Situationen ohne technische Hilfsmittel über Fouls, Elfmeter, Abseits, Nachspielzeit und damit oft über den Spielausgang entscheiden zu müssen. Lesen Sie auf den folgenden Seiten auch über die Topstars der Fußball Europameisterschaft 2008.

test