Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Robert Enke

Robert Enke ist ein Klassetorwart mit internationaler Erfahrung. Bei der Euro wird er jedoch nur die Nummer 2 sein.
Spielerdaten Robert Enke
Vorname Robert
Nachname Enke
Land Deutschland
Position Torhüter
Verein Hannover 96, seit 2004
bisherige Vereine  FC Carl Zeiss Jena (1995 – 1996)
Borussia Mönchengladbach (1996 – 1999)
Benfica Lissabon (1999 – 2002)
FC Barcelona (2002 – 2004)
Fenerbahce Istanbul (2003, ausgeliehen)
CD Teneriffa (2004, ausgeliehen)
Geboren 24. August 1977 in Jena
Größe 186 cm
Gewicht 84 kg

Seine Laufbahn begann Robert Enke in seiner Heimatstadt beim FC Carl Zeiss Jena in der zweiten deutschen Bundesliga. Nachdem er nicht zum Zug kam und nur drei Spiele bestreiten dürfte, wechselte er zu Borussia Mönchengladbach, wo er sich jedoch zwei Jahre lang mit der Ersatzbank begnügen musste, ehe er in der Saison 1998/99 zum Stammtorhüter wurde und konstant gute Leistungen zeigte. Nach dem Abstieg der Fohlen in die 2. Liga holte ihn Jupp Heynckes zu Benfica Lissabon, wo er zum absoluten Leistungsträger avancierte und zum Kapitän erklärt wurde.

Nach dieser für ihn persönlich erfolgreichen Zeit in Portugal erlitt seine Karriere einen Knick. Der Wechsel zum großen FC Barcelona zahlte sich nicht aus, da er nicht eingesetzt wurde. Es folgten Ausleihen zu Fenerbahce Istanbul – wo er den Vertrag frühzeitig auflöste, da er von eigenen „Fans“ attackiert wurde – sowie CD Teneriffa, wo er zu alter Stärke wieder fand. Seit seinem Wechsel 2004 zurück in die deutsche Bundesliga zu Hannover 96 zählt Robert Enke zu den besten Schlussmännern Deutschlands und stellt dies fast jeden Spieltag mit tollen Leistungen unter Beweis.

Für Deutschland spielte Robert Enke zunächst in der U 21 Mannschaft. 1999 wurde er erstmals in den Kader der A – Nationalmannschaft berufen, kam jedoch zu keinem Einsatz. Vor der WM 2006 wurde er in den erweiterten Kader berufen, in den endgültigen Kader hatte er es aber nicht geschafft. Nach der WM konnte er sich im Kader festsetzen und im März 2007 gab er endlich sein Debüt in einem Freundschaftsspiel gegen Dänemark. Bei der Euro wird er hinter Jens Lehmann die Nummer 2 sein.

Bearbeitet von Sportredakteur Bernhard
test