Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Mathieu Flamini

Mathieu Flamini gilt als eleganter Mittelfeldspieler der eine außerordentliche Passgenauigkeit hat. Seitdem er bei Arsenal war hat sich auch seine Laufarbeit und seine Tackling-Fähigkeit außerordentlich verbessert.
Spielerdaten Mathieu Flamini
Vorname Mathieu
Nachname Flamini
Land Frankreich
Position Mittelfeld
Verein AC Mailand, Italien, seit 2008
bisherige Vereine Olympique Marseille, Frankreich, 2003-2004
Arsenal London, England 2004-2008
Geboren am 7. März 1984, in Marseille, Frankreich
Größe 178 cm
Gewicht 67 kg

Mathieu Flamini begann beim großen Olympique Marseille seine fußballerische Ausbildung. Er kam 2003 in den Profikader und konnte dort 14 mal spielen. Die europäische Fußballwelt wurde aber auf den quirligen Spieler erst beim UEFA Cup 2003/2004 aufmerksam, als er eine überragende Halbfinalpartie gegen Newcastle United spielte. Mathieu Flamini hatte schon bei Marseille mündlich den Vertrag verlängert, als er völlig überraschend im Jahr 2004 zu Arsenal London wechselte. Die Bosse in Marseille haben ihm das lange nicht verziehen.

Bei Arsenal wurde er schnell vom zentralen Mittelfeld auf die Flügel verdrängt, da es bei Arsenal genug Anwärter auf diese Position gab. Doch durch viele verletzungsbedingte Ausfälle konnte er sich bei Trainer Wenger beliebt machen und wurde vermehrt im zentralen defensiven Mittelfed eingesetzt. Schon 2007 wollte sich Flamini aus seinem Vertrag auskaufen und den Verein wechseln, da er mit seiner Rolle als „Notnagel“ nicht zufrieden war. Die Vereinsführung konnte ihn zum bleiben bewegen und er konnte endlich seine Position spielen, wo er mit Fabregas sehr gut zurecht kam. Nach der Saison verließ Mathieu Flamini Arsenal, nach 153 Spielen und acht Toren.

Mittlerweile hat Mathieu Flamini beim AC Mailand unterschrieben und wird dort 7 Millionen Euro im Jahr verdienen. Er wurde für die EURO 2008 nachnominiert, da der Kapitän Vieria verletz ist. Fraglich bleibt ob Flamini nach seinen bisherigen zwei Einsätzen bei der EM auf weitere Spiele für Frankreich kommt.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test