Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Konstantinos Chalkias

Trainer Otto Rehhagel hat mit dem knapp Zwei-Meter-Mann von Aris, Konstantinos “Kostas” Chalkias, einen mehr als guten Ersatz für Stammtorhüter Antonis Nikopolidis zur Hand, der sich aber durchaus auch noch Chancen auf den Stammplatz beim EM Turnier machen darf.
Spielerdaten Konstantinos Chalkias
Vorname Konstantinos (Κωσταντίνος)
Nachname Chalkias (Χαλκιάς)
Land Griechenland
Position Torhüter
Verein Aris Thessaloniki (seit 2006)
bisherige Vereine Panathinaikos FC (1995-1996)
Apollon Smyrnis (1996-1999)
Panathinaikos FC (1999-2001)
Iraklis Thessaloniki (2001-2003)
Panathinaikos FC (2003-2005)
FC Portsmouth (England) (2005-2006)
Real Murcia CF (Spanien) (2006)
Geboren 30. Mai 1974 (Larissa/Λάρισα)
Größe 196 cm
Gewicht 86 kg

Seine fußballerische Laufbahn begann Chalkias in der renommierten Jugendakademie von Panathinaikos. Um Erfahrung und Spielpraxis zu sammeln wurde er zum Athener Club Apollon ausgeliehen. Nach drei Jahren kehrte er zu PAO zurück, doch war er dort nur dritter Mann, hinter dem legendären Jozef Wandzik (Polen) und Nikopolidis. Immerhin kam er aber in diesen drei Jahren bei Panathinaikos auf 25 Spiele von Beginn an, wurde aber dennoch wieder ausgeliehen, diesmal an Iraklis Thessaloniki. Nach zwei Jahren kehrte er abermals zu Panathinaikos zurück, um dieses Mal mit einem neuen Torwart namens Mario Galinović (Kroatien) um den Stammplatz zu kämpfen, nachdem Nikopolidis aufgrund eines Streits mit der Chefetage von PAO an Olympiakos abgegeben wurde. Doch Chalkias konnte sich gegen Galinović nicht durchsetzen und wurde daraufhin an den FC Portsmouth (England) aus der „Premier League“ verkauft. Auch dort konnte er sich auf Dauer nicht durchsetzen, genau so wenig wie bei Real Murcia (Spanien). Zurück in Griechenland, diesmal bei Aris Thessaloniki, wurde er wieder zum Stammkeeper und konnte seine alte Form zeigen, die er in frühen Jahren bei Panathinaikos hatte. In der Saison 2006/2007 war er ohne Zweifel der beste Torhüter Griechenlands und wurde von Trainer Rehhagel wieder in de Kader der Nationalmannschaft berufen, dem er schon beim Gewinn der EURO 2004 angehörte.

In der zweiten Hälfte der EM Qualifikation für die Endrunde 2008 löste er Nikopolidis im Tor ab, der sich zu diesem Zeitpunkt in einer Formkrise befand. Wie schon erwähnt sollte Nikpolodis den Stammplatz bei der EM 2008 innehaben, aber auf der anderen Seite dürfte es auch nicht überraschen sollte sich Otto Rehhagel doch für Chalkias entscheiden.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test