Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Nikolaos Liberopoulos

Nikolaos “Nikos” Liberopoulos ist einer der populärsten Fußballer Griechenlands und zählt für Trainer Otto Rehhagel zum Kreis der wichtigsten Spieler, weil er sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene viel Erfahrung mitbringt.
Spielerdaten Nikolaos Liberopoulos
Vorname Nikolaos (Νικόλαος)
Nachname Liberopoulos (Λυμπερόπουλος)
Land Griechenland
Position Stürmer
Verein AEK FC (seit 2003)
bisherige Vereine Erani Filiatron (1993)
Kalamata FC (1994-1996)
Panathinaikos FC (1996-2003)
Geboren 4. August 1975 (Filiatra/Φιλιατρά)
Größe 186 cm
Gewicht 79 kg

Seine fußballerische Karriere begann Nikos Liberopoulos bei seinem Heimatverein Erani Filiatron. 1994 wechselte er dann zum nicht weit entfernten Kalamata FC wo er auch von Scouts von Panathinaikos entdeckt wurde. Als er mit den „Trifyli“ das Halbfinale der UEFA Champions League erreichte waren die größten europäischen Klubs hinter ihm her, doch sein Herz hatte die Form eines Kleeblattes und so blieb er in Athen bei Panathinaikos, eine Entscheidung die ihn zum unumstrittenen Liebling der grünen Massen machte. Doch 2003 kam es zu erbitterten Streitigkeiten mit dem Management und so verließ er Panathinaikos in Richtung AEK. In bisher 327 Ligaspielen für PAO und AEK konnte Liberopoulos 139 Tore erzielen.

Sein Debüt für die griechische A-Nationalmannschaft gab er 1996. In der Qualifikation für die EURO 2008 zeigte er nicht nur einmal warum er unter Spielerkollegen der „super sub“ (super substitute) genannt wird, denn er hat eine einmalige Fähigkeit direkt nach seiner Einwechslung das Spiel schon zu prägen und nicht nur selten auch ein Tor zu erzielen, wie zum Beispiel beim 2:1 Auswärtssieg der Griechen in Moldawien, bei dem er kurz vor Schluss eingewechselt wurde und in der 95. Minute das Tor erzielte.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test