Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Andrea Pirlo

Foto: Fritz Duras
Foto: Fritz Duras
Andrea Pirlo ist die Kraft im defensiven Mittelfeld des AC Milan und der italienischen Nationalmannschaft. In der Nationalmannschaft schießt er eigentlich alle ruhenden Bälle.
Spielerdaten Andrea Pirlo
Vorname Andrea
Nachname Pirlo
Land Italien
Position Mittelfeld
Verein AC Milan, Italien, seit 2001
bisherige Vereine Brescia Calcio, Italien, 1994-1998
Inter Mailand, Italien, 1998-2001
verliehen an: Reggina Calcio, 1999-2000
Brescia Calcio, 2001
Geboren am 19. Mai 1979, in Brescia, Italien
Größe 177 cm
Gewicht 68 kg

Andrea Pirlo begann in Brescia bei der Jugendauswahl von Brescia Calcio. Mit 15 bekam er seinen ersten Vertrag bei Brescia Calcio und absolvierte bis 1998, 47 Bewerbsspiele in denen er sieben Mal traf.

Danach kam er gleich zu Inter Mailand konnte sich dort aber aufgrund der vielen Trainerwechsel nie wirklich beweisen und wurde oftmals verliehen. Unter anderem kam er zu Reggina Calcio und zu seinem alten Verein Brescia zurück. Er spielte dort jeweils für 28 beziehungsweise 10 Partien, wobei er bei Brescia kein Tor erzielen konnte und bei Reggina sechs. Bei Inter kam er auf nur 22 Spiele. In allen Begegnungen gelang ihm kein Treffer.

Es folgte für 17,5 Millionen Euro der Wechsel zum großen Mailänder Rivalen, AC Milan. Dort kam Andrea Pirlo gleich in die Startformation und hat sich seither bewährt. Komischerweise ist er noch immer eingefleischter Inter Fan obwohl er es bei diesem Verein nie zum Stammspieler geschafft hat. Bei Milan wird Pirlo als klassischer „Trequartista“ wie auch Alessandro del Piero einer ist eingesetz. Diese Position ist die Verbindung zwischen Mittelfeld und Sturm, kann aber auch selber Tore erzielen. Beim AC Mailand hat Andrea Pirlo bisher in 304 Bewerbsspielen 37 mal getroffen. Auch wurde er mit Mailand zweimal UEFA Champions League Sieger: 2003 und 2007.

Andrea Pirlo spielte zum ersten Mal, direkt nach der WM 2002 für Italien. Er bestritt auch die Qualifikation für die EURO 2004 in Portugal und spielte auch bei diesem Turnier. Bei der WM 2006 wurde er zweimal Man of the Match und wurde nach dem Finalsieg sogar in den Kader des Turniers gewählt. Bisher spielte er 45 mal für Italien und erzielte sieben Treffer.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test