Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Antonio Cassano

Antonio Cassano, wurde von Giovanni Trappatoni als die größte Hoffnung des italienischen Fußballs beschrieben. Er kann sowohl im Sturm als auch im offensiven Mittelfeld spielen. Oftmals fällt er aber durch seine Eskapaden auf, was zu einem neuen Wort im italienischen führte, die Cassanata, das bedeutet soviel wie „jedes Verhalten, dass sich gegen den Teamgeist im Fußball richtet.“

Spielerdaten Antonio Cassano
Vorname Antonio
Nachname Cassano
Land Italien
Position Stürmer
Verein Sampdoria Genua, Italien, seit 2007 (Leihe)
bisherige Vereine AS Bari, Italien, 1999-2001
AS Roma, Italien, 2001-2006
Real Madrid, Spanien, 2006
Geboren am 12. Juli 1982, in Bari, Italien
Größe 175 cm
Gewicht 77 kg

Antonio Cassano wuchs in Bari auf und begann auch dort mit seiner großen Leidenschaft, dem Fußball. Er wuchs ohne Vater auf und lernte das Fuballspielen in den Straßen von Bari. Im Jahr 1999 bekam Antonio Cassano seinen Profivertrag vom AS Bari, obwohl auch Klubs wie Inter Mailand hinter ihm her waren. Nach 48 Spielen und sechs Treffern zog Antonio Cassano den Dress von Bari aus.

Er wechselte für die Rekordsumme von 28,5 Millionen Euro (er war damals 19) zum AS Rom und brachte es dort in seiner ersten Saison auf 27 Einsätze und sechs Tore. Doch Antonio Cassano wuchs mit der Aufgabe und konnte sich in den folgenden Saisonen immer besser in Szene setzen. In der zweiten Spielzeit machte er schon 13 Tore in 38 Spielen und in seiner dritten 18 Tore in 39 Begegnungen. Doch Cassano hatte so, seine Probleme mit den offiziellen bei der Roma. Er kam mit keinem Coach zusammen und wurde schließlich nach seiner vierten Saison wo er nur mehr auf fünf Einsätze kam an Real Madrid, für 5,5 Millionen, verkauft. Antonio Cassano hat sich nicht einmal von seinen Mannschaftskollegen verabschiedet als er die ewige Stadt verließ.

Für Real Madrid, sollte sich Antonio Cassano als einer der größten Fehleinkäufe aller Zeiten entpuppen. Der exzentrische Cassano erschien oftmals nicht oder zu spät zum Training, sodass er nicht mehr in den Kader kam. Auch dort hatte er ab 2006 Probleme mit dem Coach, Fabio Capello, welcher auch schon sein Trainer bei der Roma war. Bei Real spielte er insgesamt nur 25 mal und schoß nur drei Tore.


Da Cassano bei Real kein Leiberl mehr hatte wurde ein Verein gesucht an den man ihn abgeben könnte. Fast alle großen europäischen Namen waren im Gespräch, doch letztendlich kam Cassano zu Sampdoria Genua.Dort kam er schnell auf sein altes Level zurück und konnte mit Genua nach der Saison 2007/2008 sogar einen UEFA Cup Platz ergattern. Bisher schoß er in seinen 22 Partien für Genua 10 Tore.

Antonio Cassano spielte für alle Jugendauswahlen der Italiener und wurde 2003 erstmals in den Stammkader der A-Nationalmannschaft berufen. Bei der EURO 2004 in Portugal konnte er groß aufzeigen, als er in drei Matches zwei Tore erzielte. Danach kam es wieder zu Problemen wegen seiner Disziplin und er wurde nicht mehr einberufen. Erst Roberto Donadoni hat für die EURO 2008 den schwierigen Star in seine Aufgebot zurückgeholt und man kann gespannt sein, ob Antonio Cassano bei der EURO auflaufen wird. Bsiher kam er zehn Mal zum Einsatz und machte dabei drei Treffer.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin

test