Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Christian Panucci

Der hochgewachsene Christian Panucci, welcher momentan für den AS Rom spielt ist schon ein Urgestein der italienischen Abwehr. Seit vierzehn Jahren steht er schon im Aufgebot der Squadra Azzura. Seine Laufbahn war allerdings nicht immer ohne Probleme.
Spielerdaten Christian Panucci
Vorname Christian
Nachname Panucci
Land Italien
Position Mittelfeld
Verein AS Rom, Italien, seit 2001
bisherige Vereine Genua CFC, Italien, 1992-1993
AC Milan, Italien, 1993-1996
Real Madrid, Spanien, 1997-1999
Inter Mailand, Italien, 1999-2000
FC Chelsea, England, 2000-2001 (Leihe)
AS Monaco, Frankreich, 2001 (Leihe)
Geboren am 12. April 1973 in Savona, Italien
Größe 184 cm
Gewicht 73 kg

Christian Panucci schlüpfte zuerst für Genua CFC in die Fußballschuhe. Dort erhielt er auch seine sportliche Ausbildung und seinen ersten Profivertrag. Von 1992-1993 war er bei seinem Jugendklub Profi und erzielte in 31 Spielen auch drei Tore.

Danach angelte einer der ganz großen Klubs nach Christian Panucci. Der AC Milan war für drei Spielzeiten der Arbeitgeber von Panucci. Im Jahr 1994 gewann er mit dem AC Milan die italienische Meisterschaft, den italienischen Supercup, die Champions League und den UEFA Supercup dazu. Im Jahr davor wurde die Supercoppa Italiana auch geholt. In 89 für Milan absolvierten Ligapartien für den AC Milan erzielte Panucci neun Tore.

Der nächste „Big Player“ verpflichtete Christian Panucci nach Spanien. Panucci war der ertse Italiener der bei Real Madrid spielte. Auch hier wurde er von Coach Fabio Capello trainiert und konnte 1998 abermals die Champions League gewinnen. Für Real Madrid spielte Christian Panucci 73 Mal und schoss dabei drei Tore.

Danach erfolgten kurze Verpflichtungen bei Inter Mailand, Chelsea und AS Monaco wo Panucci insgesamt 48 Partien spielte und vier Tore erzielte.

Danach wurde er von Fabio Capello wieder zu dessen neuer Trainerstation nachgeholt. Beim AS Rom ist Panucci seit 2001 unter Vertrag. Mit Rom konnte er bisher drei Titel an Land holen. 2001 und 2007 die Supercoppa Italiana und 2007 die Coppa Italia. Beim AS Roma hat Christian Panucci bisher 198 Ligapartien gespielt und 15 Tore erzielt, was für einen Verteidiger eine gute Ausbeute ist.

1992 spielte Christian Panucci schon für Italiens U-21 Team und 1994 kam er in die Kampfmannschaft und gab sein Debüt gegen Slowenien in einem Qualifikationsspiel für die EURO 1996. Da er sich mit Coach Arigo Sacchi zerstritt wurde er nicht in den EURO Kader aufgenommen.

Bis zur WM 2002 in Japan und Südkorea wurde er nur sporadisch eingesetzt. Ab der WM 2002 wurde er aber regelmäßig eingesetzt und spielte auch bei der EURO 2004. Auch danach kam Christian Panucci nicht zum Einsatz, da ein alter Streit mit Marcello Lippi, seinem damaligen Inter Mailand Trainer einen Einsatz bei der WM 2006 in Deutschland verhinderte. Doch mit Roberto Donadoni als Teamchef kam auch Panucci wieder vermehrt in der Qualifikation für die EURO 2008 zum Einsatz. So spielte er gegen Georgien, Schottland und die Faröer Inseln. Christian Panucci hat auch ein ganz wichtiges Tor in der Quali für die EURO 2008 geschossen als er das 2:1 gegen Schottland erzielte, was Italien endgültig zur Endrunde der EURO 2008 brachte. Insgesamt stand Panucci trotz seiner vierzehnjährigen Tätigkeit für Italien nur 52 mal im Team und konnte drei Tore erzielen.

Kurios ist, dass Christian Panucci 1996 nach den olympischen Spielen nur knapp dem Tod entrann, als er schon für einen Flug gebucht war, welcher später in den Atlantik stürzte. Panucci war schon verheiratet und hat eine Tochter.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test