Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Marco Borriello

Marco Borriello, der momentan für den FC Genua stürmt, hatte es nicht immer leicht inseiner Laufbahn. Bei Milan wurde er einmal positiv auf Kortison getestet und wurde gesperrt. In der heurigen Serie A Saison war er mit 19 Treffern drittbester Torschütze.
Spielerdaten Marco Borriello
Vorname Marco
Nachname Borriello
Land Italien
Position Stürmer
Verein FC Genua, Italien, seit 2007
bisherige Vereine

AC Milan, Iatlien, 2000-2007
oft verliehen:

Triestina, 2001
Treviso, 2001-2002
Empoli, 2004-2005
Reggina, 2005-2006
Sampdoria Genua, 2006

Geboren am 18. Juni 1982, in Neapel, Italien
Größe 185 cm
Gewicht 73 kg

Marco Borriello wurde in Neapel geboren und verlor als Jugendlicher seinen Vater. Sein Talent wurde früh von den Agenten des AC Milan erkannt und so wurde er im Jahr 2000 verpflichtet. Um zu genügend Praxis zu kommen wurde er oft an Klubs aus niederen Spielklassen verliehen. Seine Reise begann bei Triestina wo er in neun Spielen einmal traf. Danach kam er im Jahr 2001 zu Treviso wo er in 27 Begegnungen schon 10 mal einnetzen konnte.

Es folgten Einsätze bei Empoli (29 Spiele und zwei Tore) und Reggina Calcio ( 11 Spiele und zwei Tore). Im Jahr 2006 wurde er nach Mailand zurückgeholt und sollte sich für AC Milan beweisen. Seine Periode dort währte nicht lange, da er nach einem Match gegen den AS Roma positiv auf Kortison getestet wurde. Es folgte eine Sperre und danach kam ein kurzer Auftritt bei Sampdoria Genua wo er in 20 Spielen fünf mal traf.

Im Jahr 2007 wurden die Transferrechte zur Hälfte an den FC Genua verkauft, womit Marco Borriello zur Hälfte Milan und zur Hälfte Milan gehört. Bei Genua kam er groß in Fahrt und schoß in der letzten Saison in 35 Partien 19 Tore, womit er hinter del Piero und Trezeguet dritter der italienischen Torschützenliste wurde.

Auch aufgrund seiner tollen Leistungen in der abgelaufenen Saison wurde Marco Borriello im Februar 2008 für ein Freundschaftsspiel der Squadra Azzura gegen Portugal einberufen. Dort kam er als Ersatz für Luca Toni ins Spiel. Seither hat Marco Borriello noch ein Spiel bestritten, ist aber seit der Kaderbekanntgabe am 28. Mai 2008 fix im Aufgebot für die EURO 2008.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test