Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Massimo Ambrosini

Massimo Ambrosini ist ein Mittelfeldspieler von Italien, der beim AC Milan spielt. Er ist dort zu einem wichtigen Spieler im Mittelfeld geworden und gilt als echte Arbeitsbiene.
Spielerdaten Massimo Ambrosini
Vorname Massimo
Nachname Ambrosini
Land Italien
Position Mittelfeld
Verein AC Milan, Italien, seit 1995 
bisherige Vereine AC Cesena, Italien, 1994-1995
Vicenza Calcio, Italien, 1997-1998 (Leihe)
Geboren am 29. Mai 1977, in Pesaro, Italien
Größe 183 cm
Gewicht 72 kg

Massimo Ambrosini startete in seiner Jugend beim AC Cesena. Dort konnte er auch seine ersten Schritte im Profifußball in der Serie B machen. Mit 17 Jahren wurde er professioneller Fußballspieler. Für Cesena bestritt Ambrosini 25 Spiele und konnte ein Tor erzielen.

Im Jahr darauf konnte Massimo Ambrosini für den AC Milan gewonnen werden. In dieser Saison wurde Massimo Ambrosini ab und zu eingesetzt und konnte gleich in seiner ersten Saison den Scudetto mit Milan holen. In der folgenden Saison kam Massimo Ambrosini nicht allzu oft zum Einsatz, sodaß er an Vicenza verliehen wurde.

Dort wurde Ambrosini zu einer Führungsfigur und unter seiner Mitwirkung konnte Vicenza den Klassenerhalt schaffen. Für Vicenza lief Ambrosini 27 Mal auf und erzeilte ein Tor.

Nachdem er nun genug Spielpraxis gesammelt hatte, wurde Massimo Ambrosini wieder nach Mailand geholt und erkämpfte sich ein Platz in der Starelf. Im Jahr 1999 wurde auch sogleich wieder die Serie A gewonnen. Danach wurde Massimo Ambrosini immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen und kam nicht regelmäßig zum Einsatz und war oft nur Ersatz. Dennoch wurde sein Vertrag beim AC Milan immer wieder verlängert und Ambrosini dankte es mit wichtigen Toren. So zum Beispiel als er im Halbfinale der Champions League 2004/2005 gegen PSV Eindhoven (Niederlande), als er den Einzug ins Finale mit einem Kopfball fixierte, da Milan aufgrund der Auswärtstorregel weiterkam. Im Finale kam Ambrosini nicht zum Einsatz, da er wieder verletzt war.

In der Spielzeit 2006/2007 war Ambrosini wieder voll genesen und Coach Carlo Ancelotti, stellte aufgrund der guten Leistungen von Massimo Ambrosini sein Spielsystem auf ein 4-3-2-1 System um. Er war es auch der den Pass auf Gilardino spielte welcher den Einzug ins Champions League Finale sicherte. Ambrosini errang dann auch den Champions League Titel in dieser Saison, womit er nach 2003 diesen Titel zum zweiten Mal gewann. Des weiteren konnte er mit Milan insgesamt drei Mal die Serie A gewinne, nämlich 1996,1999 und 2004. Die Coppa Italia gewann er 2003. 2007 gewann er den UEFA Super Cup (wie auch schon 2003) und die FIFA Club Weltmeisterschaft.

Zum ersten Mal im Team der Azzuri stand Massimo Ambrosini im Jahr 1999 gegen Kroatien. Auch an der EURO 2000 nahm er teil. An der WM 2002 und an der EM 2004 nahm er aufgrund von Verletzungen nicht teil. Im Jahr 2006, allerdings nach dem WM Titel, wurde er von Teamtrainer Donadoni zurückgeholt und durfte sogar die Kapitänsschleife anlegen. Insgesamt hat er bisher 30 Mal für die Italiener gespielt.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test