Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Jerko Leko

Jerko Leko ist der Allrounder in der kroatischen Nationalmannschaft, und dadurch ein nicht unwichtiger Spieler fr Trainer Slaven Bilić, denn er kann den erfahrenen Leko wortwrtlich berall im Mittelfeld aufstellen, vor allem als Einwechselspieler.
Spielerdaten Jerko Leko
Vorname Jerko
Nachname Leko
Land Kroatien
Position Mittelfeld
Verein AS Monaco FC (Frankreich) (seit 2006)
bisherige Vereine NK Dinamo Zagreb (2000-2002)
NK Croatia Sesvete (2000-2001; ausgeliehen von Zagreb)
FC Dynamo Kyiv (Ukraine) (2002-2006)
Geboren 9. April 1980 (Zagreb)
Größe 187 cm
Gewicht 77 kg

Sein erster Profiverein war Dinamo Zagreb, doch wurde Jerko Leko in seiner ersten Saison zum Zweitligisten Croatia Sisvete ausgeliehen um erste Erfahrungen im Profifußball zu sammeln. Zurück in Zagreb wurde er dann zum Stammspieler und war ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft die gegen NK Varteks den kroatischen Pokal erringen konnte, und Leko wurde zum „Man of the Match“ gekürt. Im Jahre 2002 wagte er dann den Schritt ins Ausland und unterschrieb einen Vertrag bei Dynamo Kiew (Ukraine), wo er in seinen vier Jahren zwei Mal ukrainischer Meister und drei Mal Pokalsieger werden sollte. Am Ende der Saison 2005/2006 wurde ihm von Seiten des Vereins ein neuer Vertrag vorgelegt, den er aber nicht unterschrieb und stattdessen in die „Ligue 1“ zum AS Monaco (Frankreich) wechselte.

Im Jahre 2002 absolvierte Jerko Leko sein Debüt für Kroatien, in einem Freundschaftsspiel gegen Ungarn, doch wurde er nicht für den Kader der kroatischen Nationalmannschaft für die WM 2002 nominiert. In der darauf folgenden Qualifikation für die EURO 2004 wurde er bei Bedarf als Einwechselspieler eingesetzt und wurde auch für die Endrunde nominiert, wo er aber nur auf 22 Minuten Einsatzzeit kam. Weiters repräsentierte er sein Land bei der WM in Deutschland und wurde dort zwei Mal eingewechselt. Bisher wurde er 52 Mal ins kroatische Nationalteam einberufen.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test