Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Robin van Persie

Foto: Fritz Duras
Foto: Fritz Duras
Robin van Persie, der Sohn zweier Künstler hat nicht immer nur durch seine Tore auf sich aufmerksam gemacht. Er galt lange Zeit als unzähmbarer Spieler der oft durch Disziplinlosigkeit auf sich aufmerksam machte.
Spielerdaten Robin van Persie
Vorname Robin
Nachname van Persie
Land Niederlande
Position Stürmer
Verein FC Arsenal, England, seit 2004
bisherige Vereine Excelsior Rotterdam, Niederlande, 1998-2001
Feyenoord Rotterdam, Niederlande, 2001-2004
Geboren am 6. August 1983, in Rotterdam, Niederlande
Größe 183 cm
Gewicht 71 kg

Robin van Persie wurde in Rotterdam geboren und von seinen Künstlereltern aufgezogen. Sie wollten ihn kreativ fördern, jedoch konnte er besser Fußball Spielen als künstlerisch betätigen. In der Schule ein Sorgenkind wurde er erst durch einen Schulberater aus seiner Lethargie gerissen und konzentrierte sich auf seine Karriere als Fußballer.

Er begann bei Excelsior Rotterdam, wo er in der Jugendmannschaft spielte. Er war ein talentierter Stürmer. Dies fiel auch den großen Konkurrenten von Excelsior , den Agenten von Feyenoord auf und so wurde Robin van Persie im Jahr 2001 zu Feyenoord verpflichtet. In seiner ersten Saison wurde er gleich zum „Besten jungen Talent“ Hollands gewählt und konnte im UEFA Cup gegen Borussia Dortmund, Deutschland, beeindrucken. Im Sommer 2002 verletzte er sich am Rücken und musste kurz pausieren. Er erholte sich sehr rasch und konnte zu Beginn der Saison 2002/2003 wieder spielen. Seine Probleme waren nun anderer Natur, da er sich immer mit dem Trainer Bert van Marwijk stritt. Van Persie wurde in die B-Mannschaft abgeschoben und in einem Spiel gegen Ajax Amsterdam, von auf das Feld stürmenden Hooligans, arg verprügelt. In dieser Saison kam er nicht oft zum Einsatz und konnte nur ein paar Tore schießen. Im Jahr darauf wollte der Verein van Persie verkaufen, doch niemand wollte den Preis zahlen, sodass Robin van Persie noch eine weitere Saison bei Feyenoord blieb. Erst im Jahr darauf verließ van Persie den Klub, mit 14 geschossenen Toren in 61 Spielen.

Bei Arsenal sollte er als hängende Spitze eingesetzt werden. Er sollte de facto Dennis Bergkamp ersetzen. Da aber auch Antonio Reyes zu den Gunners kam, gab es einen starken Konkurrenzkampf aus dem Reyes zumeist als Sieger hervorging und van Persie die Bank drücken musste. Trainer Arsené Wenger flippte einmal aus, als van Persie vom Platz gestellt wurde und Arsenal deswegen verlor. Dennoch konnte Robin van Persie immer wieder spielen, als Henry verletzt war. In seiner ersten Saison konnte van Persie zehn Tore in 40 Spielen schießen und das obwohl er nicht immer erste Wahl war. Erst in der Saison 2006/2007 kam van Persie in richtig guter Form zu Arsenal. Er wurde immer mehr als vorderster Stürmer eingesetzt und dies machte sich bezahlt. Auch nach dem Abgang von Thiery Henry blieb er auf diesem Platz und wurde der Einser-Vollstrecker der Gunners. Bisher spielte er über 100 mal für Arsenal und schoß 28 Tore.

In der niederländischen Nationalmannschaft spielte er erstmals in den Jugendmannschaften, da er bei Feyenoord eine gute Performance abgab. In die A-Nationalmannschaft kam er erstmals im Jahr 2005, in einem Match gegen Rumänien. Auch bei der WM 2006 in Deutschland war er dabei und konnte in allen Spielen spielen und ein Tor gegen die Elfenbeinküste erzielen. Der Linksfüßer ist auch in der Elftal ein gefragter Dreistoßschütze und wird bei der EURO 2008 sicher soc manchen Tormann zum verzweifeln bringen.

Robin van Persie ist nach seiner Hochzeit zum Islam konvertiert. Mittlerweile ist er Vater eines Kindes. Ein nicht so schönes Kapitel spielte sich im Sommer 2005 in van Persies Leben ab. Er wurde der Vergewaltigung beschuldigt und musste 14 Tage im Gefängnis bleiben. Erst danach erwiesen sich die Vorwürfe als haltlos und Robin van Persie wurde freigelassen.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test