Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Markus Katzer

Foto: Fritz Duras
Foto: Fritz Duras
Markus Katzer hat bei seinem Verein SK Rapid eine herausragende Saison 2007/2008 gespielt und ist am 28. Mai 2008 von Trainer Josef Hickersberger dafür mit einer Nominierung in den österreichischen EURO Kader 2008 belohnt worden.
Spielerdaten Markus Katzer
Vorname Markus
Nachname Katzer
Land Österreich
Position Mittelfeld
Verein SK Rapid Wien (seit 2004)
bisherige Vereine VfB Admira Wacker Mödling (2000-2004)
Geboren 11. Dezember 1979 (Wien)
Größe 186 cm
Gewicht 83 kg

Der gebürtige Wiener Markus Katzer begann seine fußballerische Karriere beim ASK Erlaa, der sich in den untersten Niederungen des österreichischen Ligafußballs bewegt, bevor er als 21jähriger zu Admira Wacker wechselte, wo er vier Saisonen spielen sollte. Im Jahre 2004 wurde er vom heutigen Teamchef Josef Hickersberger, damals Rapid Trainer, zu den „Grün-Weißen“ geholt, bei denen er sich zu einer wichtigen Stütze seiner Mannschaft und zum Nationalspieler entwickelt hatte. Mit dem SK Rapid konnte er bisher zwei Meisterschaften feiern (2005, 2008), wobei in der Saison 2004/2005 das Double verfehlt wurde, weil man im ÖFB Pokalfinale gegen den Erzrivalen Austria mit 1:3 verloren hatte. Die Saison 2004/2005 war aber auch für ihn persönlich sehr erfolgreich, da er von diversen österreichischen Tageszeitungen sowohl ins „Team der Saison“ als auch zum „Außenverteidiger der Saison“ gewählt wurde.

Sein Debüt für die österreichische Nationalmannschaft feierte Markus Katzer während der Qualifikation zur WM 2006 in Deutschland, und er ist bisher zehn Mal für sein Land aufgelaufen.

Markus Katzer ist im Übrigen der Schwiegersohn der österreichischen Fußball- und Rapid-Legende Hans Krankl, da er mit dessen Tochter Maria liiert ist.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test