Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Martin Harnik

Martin Harnik, der gebürtige Deutsche mit österreichischem Vater, ist ein aufstrebendes, junges Stürmertalent das sich wohl zur Freude vieler für die Heimat seines Vaters Fußball zu spielen, und so verstärkt er den EURO Kader von Trainer Josef Hickersberger.
Spielerdaten Martin Harnik
Vorname Martin
Nachname Harnik
Land Österreich
Position Stürmer
Verein SV Werder Bremen (Deutschland) (seit 2006)
bisherige Vereine -
Geboren 10. Juni 1987 (Hamburg/Deutschland))
Größe 185 cm
Gewicht 73 kg

Martin Harnik, der Sohn einer deutschen Mutter aus Hamburg und eines österreichischen Vaters aus Graz, ging mit fünf Jahren zu seinem ersten Fußballverein, dem TSV Kirchwerder in Hamburg (Deutschland), der nach dem Zusammenschluss mit der SpVgg Ochsenwerder-Moorfleet zum SC Vier- und Marschlande wurde.

In der Winterpause der Saison 2005/2006 wurde der 18jährige vom SV Werder verpflichtet und zuerst in der Regionalliga bei den Amateuren eingesetzt. Nach einem Mittelfußbruch musste er die restliche Saison aussetzen, unterschrieb aber zur neuen Spielzeit 2007/2008 einen Profivertrag bei Werder der ihn bis 2010 an den Verein bindet. Am 15. August 2007 debütierte er in der Kampfmannschaft der Norddeutschen, und zwar in einem UEFA Champions League Qualifikationsspiel gegen Dinamo Zagreb (Kroatien). Der erste Einsatz in der Deutschen Bundesliga ließ nicht lange auf sich warten, so wurde er nur zehn Tage später beim Spiel gegen den 1.FC Nürnberg in der 61. Minute eingewechselt und konnte nur acht Minuten später nach einem starken Dribbling sein erstes Profitor erzielen.

Im Jahre 2006 entschied sich Martin Harnik, obwohl er nie in Österreich gelebt hatte, für Österreich in der Nationalmannschaft zu spielen und so kam er seiner ersten Einberufung in die U19 nach, absolvierte elf Spiele für diese Jugendauswahl und konnte dabei zwei Tore erzielen. In der U21 kam er drei Mal zum Einsatz und schoss ein Tor, bevor er am 22. August 2007 in Wien gegen EM Teilnehmer Tschechien in der 71. Minute eingewechselt wurde und sein Debüt für die A-Nationalmannschaft feierte. Nur sechs Minuten später und mit seinem zweiten Ballkontakt konnte er Petr Čech zum 1:1 Ausgleich überwinden. Dies sollte sein einziges Tor in bisher sechs Spielen für Österreich bleiben.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test