Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Ebi Smolarek

Smolarek ist pfeilschnell, technisch beschlagen und immens torgefährlich. Die eigentliche Erfolgsstory des Angreifers begann in Dortmund erst mit der schweren Verletzung des Tschechen Jan Koller, dessen langer Ausfall den Platz im Sturmzentrum freiwerden lies.
Spielerdaten Ebi Smolarek
Vorname Euzebiusz
Nachname Smolarek
Land Polen
Position Stürmer
Verein Real Racing Club de Santander (Spanien) (seit 2007)
bisherige Vereine Feynoord Rotterdam (Holland) (2000-2005)
BV Borussia 1909 Dortmund (Deutschland) (2005-2007)
Geboren 9.1.1981 in Lodz
Größe 178 cm
Gewicht 68 kg


Der polnische Nationalstürmer Ebi Smolarek war der Shootingstar im Team von Borussia Dortmund (Deutschland). Zunächst kam der schmächtige Angreifer in der Winterpause der Saison 2004/05 nur auf Leihbasis von Feyenoord Rotterdam zu Borussia Dortmund, nach überzeugenden Leistungen in Schwarz-Gelb wurde der kleine Pole zur Saison 2005/06 aber auch vertraglich an den Revierklub gebunden. Im Jahr 2007 wechselte er schließlich nach Spanien.

Drei mal wurde der Goalgetter zum polnischen Spieler des Jahres gewählt. 2002 konnte er sogar den UEFA Cup gewinnen.
Seine Trefferquote ist höchst beeindruckend, da ist es kein Wunder, dass er inzwischen Stammspieler im polnischen Nationalteam ist. Durch seine Tore war er maßgeblich an der qualifikation seines Landes für die EM 2008 beteiligt.

test