Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Jakub Błaszczykowski

Jakub „Kuba“ Błaszczykowski, der junge Mitteldfeldspieler vom BVB wird bei dieser EURO wohl nur eine Ersatzrolle zugedacht sein, aber da Trainer Leo Beenhakker immer für eine Überraschung gut ist muss auch das erst abzuwarten sein.
Spielerdaten Jakub Błaszczykowski
Vorname Jakub
Nachname Błaszczykowski
Land Polen
Position Mittelfeld
Verein BV Borussia 1909 Dortmund (Deutschland) (seit 2007)
bisherige Vereine KS Górnik Zabrze (2002-2003)
Wisła Kraków (2005-2007)
Geboren 14. Dezember 1985 (Częstochowa)
Größe 175 cm
Gewicht 71 kg

Seine ersten fußballerischen Schritte machte Jakub Błaszczykowski bei seinem Heimatverein KS Raków Częstochowa, dessen Kampfmannschaft in der Dritten Polnischen Liga spielt. Im Jahre 2002 wurde Kuba von Scouts des Erstligisten Górnik Zabrze entdeckt und sofort vepflichtet. Doch er konnte sich in der höchsten Spielklasse nicht durchsetzen und kehrte ein Jahr später wieder in seine Heimatstadt zurück, dieses Mal aber zum Stadtrivalen KS, der in der Vierten Liga spielt.

Zwei Jahre später wurde der damals amtierende Meister Wisła Kraków auf Błaszczykowski aufmerksam und verpflichtete ihn. Zuerst nur in der Reservemannschaft eingesetzt profitierte er von einer verletzungsbedingten Pause eines Mannschaftskameraden und so konnte er sich gleich in die Stammelf spielen.

Schon während der Saison 2006/2007 gab er Gerüchte dass der BVB (Deutschland) an einer Verpflichtung des jungen Polen interessiert sei, und vor Beginn der Spielzeit 2007/2008 unterschrieb er dann bei den „Schwarz-Gelben“ aus dem Ruhrpott. Unter anderem hat ihm zu diesem Wechsel auch die polnische Legende Zbigniew Boniek geraten, der jeden Tag den Kuba in der „Ekstraklasa“ verbrachte als verlorenen ansah. In seiner ersten Spielzeit bei Dortmund kam er auf 24 Einsätze und konnte dabei ein Tor für die Borussen erzielen.

Dass auf seinem Trikot statt BłaszczykowskiKuba“ aufgedruckt ist hat einen einfachen Grund, denn die Dressen der Dortmunder gepaart mit dem Schriftzug des Namens lassen seinen Nachnamen nicht zu, so wurde sein Spitzname, eine Variation von Jakub, auf die Rückseite des Trikots gedruckt.

Sein Debüt für Polen feierte Kuba am 28. März 2006 in einem Vorbereitungsspiel gegen Saudi Arabien, allerdings wurde er dann nicht in den WM Kader für die Endrunde in Deutschland einberufen. Bisher durfte er 13 Mal für sein Land auflaufen und dabei gelang ihm bisher ein Treffer.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test