Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Mariusz Jop

Der Trainer der Polen, Leo Beenhakker, setzt in der Abwehr auf Erfahrung und so ist auch der Russlandlegionär Mariusz Jop in den Kader zur EURO 2008 einberufen worden und wird sehr wahrscheinlich in der Stammelf stehen.
Spielerdaten Mariusz Jop
Vorname Mariusz
Nachname Jop
Land Polen
Position Verteidiger
Verein FK Moskwa (Russland) (seit 2004)
bisherige Vereine KSZO Ostrowiec Świętokrzyski (1998-1999)
Wisła Kraków (1999-2004)
Widzew Łódź (2000-2001; ausgeliehen von Kraków)
Geboren 8. März 1978 (Ostrowiec Świętokrzyski)
Größe 188 cm
Gewicht 81 kg

Geboren in Zentralpolen in Ostrowiec Świętokrzyski spielte Mariusz Jop seit frühester Kindheit bei seinem Heimatverein KSZO, wo er als 18jähriger auch sein Profidebüt in der „Ekstraklasa“ gab. Schon in diesem einen Jahr konnte er auf sich aufmerksam machen und so wurde er von Wisła verpflichtet, und mit diesem Verein konnte er zweimal Meister werden (2003, 2004).

Nach seiner letzten Saison in Krakau wechselte er nach Russland zum Haupstadtclub FC Moskau. Dort wurde er zum ersten polnischen Torstützen der russischen „Premier League“.

Am 30. April 2003 debütierte Mariusz Jop für Polen in einem Spiel gegen Belgien. Bisher lief er 23 Mal für sein Land auf und war auch Teil des polnischen Kaders bei der WM 2006.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test