Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Michał Żewłakow

Michał Żewłakow ist der linke Außenverteidiger der Polen, der sich auch immer wieder mit in den Angriff einschaltet und eine permanente Gefahr für die rechte Abwehrseite des Gegners darstellt. Außerdem wird Trainer Leo Beenhakker auch auf Żewłakows Freistoßkunst zählen.
Spielerdaten Michał Żewłakow
Vorname Michał
Nachname Żewłakow
Land Polen
Position Verteidiger
Verein Olympiakos SFP (Griechenland) (seit 2006)
bisherige Vereine KS Polonia Warszawa (1993-1998)
Hutnik Warszawa (1995-1996; ausgeliehen von Polonia)
KSK Beveren (Belgien) (1998-1999)
Royal Excelsior Mouscron (Belgien) (1999-2002)
RSC Anderlecht (2002-2006)
Geboren 22. April 1976 (Warschau)
Größe 183 cm
Gewicht 79 kg

Geboren in Warschau spielte Michał Żewłakow in diversen Vereinen der polnischen Hauptstadt bevor er als 17jähriger zu Polonia wechselte, wo er seinen ersten Profivertrag unterzeichnete. Doch in seinen ersten beiden Saisonen kam er nie zum Einsatz und wurde an einen unterklassigen Club aus Warschau, Hutnik, verliehen. Schon zur Winterpause der Saison 1995/1996 kehrte er wieder zu Polonia zurück und wurde in der Rückrunde endgültig zum Stammspieler.

Nach fünf Jahren bei den „Czarne Koszule“ (= Schwarzhemden) wagte er es ins Ausland und wechselte zu KSK Beveren (Belgien) in die belgische „Jupiler League“. Nur ein Jahr später wurde er von Excelsior Mouscron, ebenfalls aus der höchsten belgischen Spielklasse, unter Vertrag genommen. Zur Saison 2002/2003 folgte dann Żewłakows dritte Station in Belgien, dieses Mal ging es zum Rekordmeister RSC Anderlecht. Mit den „Paarswit“ konnte er zwei Mal die belgische Meisterschaft gewinnen (2004, 2006).

Danach zog es ihn weiter in den Süden Europas und er unterzeichnete einen Vertrag bei Olympiakos (Griechenland), mit denen er in seinen ersten beiden Jahren aufeinander folgende Meisterschaften (2007, 2008) und einen Pokalsieg (2008) feiern konnte.

Sein Debüt für Polen feierte Michał Żewłakow 1999 und spielte bisher 82 Mal für sein Land und konnte dabei zwei Tore erzielen. Er war sowohl bei der WM 2002 als auch 2006 im Kader der polnischen Nationalmannschaft.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test