Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Ricardo Carvalho

Ricardo Carvalho kann ohne Zweifel zu den besten Verteidigern der Welt gerechnet werden, denn er glänzt nicht nur aufgrund seiner technischen Fähigkeiten, sondern auch sein körperbetontes Spiel und seine Fähigkeit Spielzüge früher als alle anderen zu erkennen machen ihn zum wohl wichtigsten Bestandteil einer jeden Abwehr.
Spielerdaten Ricardo Carvalho
Vorname Ricardo Alberto
Nachname Silveira Carvalho
Land Portugal
Position Verteidiger
Verein FC Chelsea (England) (seit 2004)
bisherige Vereine FC Porto (1998-2004)
Vitória FC (1999-2000; ausgeliehen vom FC Porto)
FC Alverca (2000-2001; ausgeliehen vom FC Porto)
Geboren 18. Mai 1978 (Amarante)
Größe 184 cm
Gewicht 79 kg

Seine fußballerische Karriere begann Ricardo Carvalho in der Jugendabteilung des FC Porto, und schon von klein an sahen viele Verantwortlichen in diesem Verein sein großes Potential. Im Laufe der Jahre wurde er immer wieder mit Fernando Couto verglichen, weil sowohl seine Statur als auch seine Art zu spielen sehr an diese Legende des FC Porto erinnerten. Sein Profidebüt kam im Jahre 1998, doch es dauerte einige Jahre bis er den Durchbruch in der Kampfmannschaft schaffte, und er wurde zwischendurch immer wieder an unterklassige Vereine ausgeliehen. Aber in der Saison 2003/2004 konnte er sich endgültig in der Mannschaft des FC Porto etablieren und half mit seinen Leistungen in der Abwehr beträchtlich mit, die portugiesische Meisterschaft und auch die UEFA Champions League zu gewinnen.

Daraufhin stand er natürlich bei vielen europäischen Topclubs auf der Wunschliste und er wechselte schließlich an die "Stamford Bridge" zum FC Chelsea, wo ja auch sein alter Trainer von Porto, Jose Mourinho, arbeitete. In seiner ersten Saison bei den "Blues" war er eine wichtige Stütze in der Defensive und verhalf Chelsea zur Meisterschaft und dem Ligapokal. Ricardo Carvalho ist vom ersten Tag an einer der wichtigsten Spieler in der Defensive von Chelsea geworden und auch für den neuen Trainer Avram Grant kaum zu ersetzen. Mitte Mai vergangenen Jahres verlängerte er seinen Vertrag um weitere fünf Jahre. Außerdem war er in der letzten Saison einer von drei "Blues" die für die Auszeichnung Spieler des Jahres nominiert wurden.

Während der Meistersaison des FC Porto 2003/2004 konnte Carvalho auch in der "Selecção" debütieren, in einem Freundschaftsspiel gegen Albanien, und auch hier war er sofort eine feste Stütze in der Abwehr und war nicht mehr wegzudenken aus der Nationalmannschaft. Er war auch maßgeblich daran beteiligt dass Portugal bei der Heim EM 2004 das Finale erreichte. Auch bei der WM 2006 in Deutschland spielte er ein starkes Turnier, doch musste er aufgrund einer Gelbsperre das Spiel im Platz drei gegen Gastgeber Deutschland von der Tribüne aus verfolgen. In bisher 96 Spielen für die "Selecção" konnte er vier Tore erzielen. Das vierte Tor erzielte er in einem Freundschaftsspiel gegen Brasilien das Portugal 2:0 gewinnen konnte.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test