Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Ricardo Quaresma

Seine Spitznamen ”Mustang“ und ”Harry Potter“ sind bezeichnend für seine körperliche Stärke als auch sein beinahe magisches Talent am Ball. Der junge Mittelfeldspieler vom FC Porto wird mit Sicherheit zu einem wichtigen Bestandteil der "Selecção" und nach diesem Turnier ein gefragter Spieler bei europäischen Großklubs werden.
Spielerdaten Ricardo Quaresma
Vorname Ricardo Andrade
Nachname Quaresma Bernardo
Land Portugal
Position Mittelfeld
Verein FC Porto (seit 2004)
bisherige Vereine Sporting Clube de Portugal (2001-2003)
FC Barcelona (Spanien) (2003-2004)
Geboren 26. September 1983 (Lisboa)
Größe 173 cm
Gewicht 73 kg


Ricardo Quaresma begann seine fußballerische Karriere in der berühmten Jugendakademie von Sporting, wo er auch sein Profidebüt während der Saison 2001/2002 machen konnte. In der nächsten Saison war er ein wichtiger Teil der Sporting Mannschaft die das Double der portugiesischen Liga und des Cups gewinnen konnte. In der darauf folgenden Saison schloss die Mannschaft mehr schlecht als recht in der Liga ab, doch die meiste Kritik erntete der damalige Trainer Laszlo Bölöni, der nur sehr selten Ricardo Quaresma und Cristiano Ronaldo gleichzeitig aufstellte.

Nach dieser Saison wurde er von Sporting an FC Barcelona (Spanien) verkauft, doch in Spanien konnte Quaresma kaum Fuß fassen. Er erzielte für die Katalanen nur zwei Tore, davon eines in einem Freundschaftsspiel gegen den AC Milan (Italien). Trainer Frank Rijkaard (Holland) ließ ihn immer öfters auf der Bank sitzen und zu allem Überdruss verletzet sich Quaresma zum Schluss dieser Saison am Fuß und verpasste somit die U21 EM. Daraufhin weigerte sich jemals wieder für den FC Barcelona zu spielen, so lange Rijkaard dort das Traineramt bekleidet. Und als sich "Barça" um eine Verpflichtung von Deco bemühte wurde Quaresma Teil dieses Deals und so wechselte zum FC Porto.

Von Anfang an war er ein wichtiger Bestandteil seines neuen Teams und eine immerwährende Gefahrenquelle im Offensivspiel über die Außenpositionen. In seinen bisherigen 108 Spielen für den portugiesischen Großklub konnte er 21 Tore erzielen. Viele europäische Spitzenclubs haben Interesse an Ricardo Quaresma durchblicken lassen, wobei er selber einen Wechsel zum FC Bayern München (Deutschland) ausgeschlossen und der FC Porto ein Angebot von Liverpool (England) abgelehnt hat.

Wie so viele seiner Nationalmannschaftskollegen begann auch seine internationale Karriere schon in den Jugendmannschaften der "Selecção" und er war zum Beispiel ein wichtiger Bestandteil der U17 Europameistermannschaft. Sein Debüt für die A-Nationalmannschaft Portugals gab er im Jahr 2003 in einem Freundschafsspiel gegen Bolivien. Doch aufgrund der vorhin angesprochenen Verletzung musste er für die EM Turniere im Jahr 2004 passen und obwohl er ein Bestandteil der portugiesischen WM Qualifikation war nahm in Trainer Luiz Felipe Scolari dann doch nicht mit nach Deutschland zur WM 2006. Nach seinen sehr überzeugenden Saisonen beim FC Porto und den EM Qualifikationsspielen wird Scolari für dieses Turnier nicht auf ihn verzichten wollen.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias

test