Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Bogdan Lobonţ

Bogdan Lobonţ ist seit Jahren der Einser Goalie von Rumänien. Er war schon bei der EURO 2000 dabei stand aber nicht im Tore. Nun brennt er darauf das Tor der Karpaten-Kickerzu hüten. Er ist auch nach wie vor trotz vieler Verletzungen die unangefochtene Nummer 1 der Rumänen.
Spielerdaten Bogdan Lobonţ
Vorname Bogdan
Nachname Lobonţ
Land Rumänien 
Position Torwart
Verein Dinamo Bukarest, Rumänien, seit 2007
bisherige Vereine  Corvinul Hunedoara, Rumänien, 1995-1997
Rapid Bukarest, Rumänien, 1997-2000
Ajax Amsterdam, Niederlande, 2000-2001
Dinamo Bukarest, Rumänien, 2001-2002
Ajax Amsterdam, Niederlande, 2002-2006
AC Florenz, Italien, 2006-2007
Geboren am 18. Jänner 1978 in Hunedoara
Größe 183 cm
Gewicht 81 kg

Bogdan Lobonţ wurde in Rumänien in Hunedoara geboren, wo er auch seine Fußballerkarriere Startete. Er konnte schon mit 17 Jahren Stammtorhüter des damals zweitklassigen rumänischen Klubs Corvinul Hunedoara werden. Im Jahr 1997 konnte er nach vierzige Spielen einen Wechsel zu Rapid Bukarest perfekt machen. Mit diesem Verein holte er 1998 sofort den Cupsieg und im Jahr darauf die rumänische Meisterschaft.

Es war klar, dass sich früher oder später das sportliche Ausland bei Bogdan melden würde. Im Falle von Bogdan Lobonţ war dies Ajax Amsterdam (Niederlande), welches für drei Millionen Euro den Torwart an die Amstel holen. Dort konnte sich Lobonţ aber nicht durchsetzen und wurde an Dinamo Bukarest verliehen. Dort war er wieder die klare Nummer Eins und gewann mit Dinamo sofort die rumänische Meisterschaft.

Ajax holte Bogdan Lobonţ zurück und jetzt wurde er zum Stammspieler, welcher auch mit Ajax Amsterdam im Jahr 2004 die Meisterschaft gewann. Leider verletzte sich Bogdan Lobonţ wieder einmal und verlor daher seinen Stammplatz bei Ajax.

Er wechselte dann als Ersatz für den verletzten Sebastian Frey (Schweiz) zum AC Fiorentina (Italien) und bestritt bis zur Wiedergenesung von Frey siebzehn Spiele für die Gigliati. Mittlerweile war der Marktwert von Bogdan Lobonţ gesunken und für eine Ablöse von 1,1 Millionen Euro verließ Bogdan 2007 Florenz und kehrte in seine Heimat zurück und wurde von Dinamo Bukarest mit offenen Armen empfangen und verhalf sogleich zum Titelgewinn im Jahr 2007.

Im Nationalteam hat er bisher 61 mal das Tor seines Landes gehütet. Er gab sein Debüt im Jahr 1998 gegen Liechtenstein und wurde bei der EM 2000 leider nicht berücksichtigt.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test