Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Sorin Ghionea

Sorin Ghionea ist zusammen mit Dorin Goian sowohl bei Steaua Bukarest als auch in der rumänischen Nationalmannschaft mit Sicherheit eines der stärksten Verteidgerpaare Europas. Die beiden werden sicher eine harte Nuß die es bei der EURO 2008 zu knacken gilt.
Spielerdaten Sorin Ghionea
Vorname Sorin
Nachname Ghionea
Land Rumänien 
Position Verteidiger
Verein

Steaua Bukarest, Rumänien, seit 2005

bisherige Vereine Dunarea Galati, Rumänien, 1997-1998
Otelul Galati, Rumänien, 1998-2003
Steaua Bukarest, Rumänien, 2003-2004
Otelul Galati, Rumänien, 2004-2005
Geboren 11. Mai 1979 in Galati, Rumänien
Größe 187 cm
Gewicht 82 kg
Sorin Ghionea begann im Alter von zwölf mit seiner eigentlichen Fußballerausbildung, wobei er bei allen Jugendtrainings nie auf seine schulische Ausbildung vergaß und auch dort weiterkommen wollte. Er wurde in Galati bei Dunarea ausgebildet und spielte auch dort zum ersten Mal in der Diviza B. Sein Team war ein Abstiegskandidat konnte am Ender der Saison aber weiterhin zweitklassig werden. Nach 15 Spielen, verließ Sorin Ghionea die Diviza B.

In der Diviza A spielte er erstmals bei Otelul Galati am 7. August 1998. Bei diesem Verein verblieb er insgesamt fünf Jahre und er konnte in insgesamt 88 Matches zwei Tore erzielen.

Ab 2002 war Sorin Ghionea bei Steaua unter Vertrag konnte aber den Coach von damals Victor Piturica (sein heutiger Nationaltrainer) nicht wirklich überzeugen. Erst im Jahr 2004 kam er zurück in die Startelf von Steaua. Nach einem Zwischenfall bei einem Match, brach er sich die Nase und musste eine Zeit lang mit Maske spielen. Dies brachte ihm den Spitznamen „Zorro“ ein. Mit Steaua Bukarest gewann Sorin Ghionea zweimal den rumänischen Meistertitel. Im Jahr 2005 und 2006. Gemeinsam mit Dorin Goian bildete er das scheir unüberwindbare Steaua Bollwerk. Insgesamt spielte er 39 Mal in europäischen Bewerben und konnte auch ein Tor erzielen. Für Steaua trat er bisher 80 Mal in der Diviza A an.

In der rumänischen Nationalmannschaft konnte er bisher neun Mal spielen. Bei der EURO 2008 ist er gesetzt, da er mit seinem Partner Dorin Goian für ein sicheres Hinterspiel bei den Rumänen sorgt.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test