Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Victor Piturca

Victor Piturca ist nicht zum ersten Mal Coach der rumänischen Auswahl. Schon 1998-1999 hat er die Karpatenelf geführt, wurde aber trotz erfolgreicher Qualifikation für die EURO 2000 in Belgien und den Niederlanden gefeuert. Jetzt möchte er natürlich beweisen, was er alles kann.
Trainerdaten Victor Piturca
Vorname Victor
Nachname Piturca
Land Rumänien
Position Trainer
Vereine als Spieler Dinamo Slatina, Rumänien, 1974-1975
Universitatea Craiova, Rumänien, 1975-1977
Pandurii Targu Jiu, Rumänien, 1977-1978
FC Drobeta Turnu-Severin, Rumänien, 1978-1979
FC Olt Scorniresti, Rumänien, 1979-1983
Steaua Bukarest, Rumänien, 1983-1996
Racin Lens, Frankreich, 1989-1990
Vereine als Trainer Steaua Bukarest, Rumänien, 1992
Universitatea Craiova, Rumänien, 1994-1995
Rumänien U-21, 1996-1998
Rumänien,1998-1999
Steaua Bukarest, Rumänien, 2000-2004
Geboren am 8. Mai 1956, in Orodel, Rumänien
Größe -
Gewicht -

Victor Piturca galt als einer der besten Stürmer die Steaua Bukarest jemals hatte. Er spielte sich durch etliche „Provinzklubs“ bis er zu dem großen Hauptstadtverein gelangte. Dort mauserte er sich zum Topstar. Er schoß in 175 Partien für seinen Verein 165 Tore. Ein Schnitt der heute kaum mehr erreicht wird.

Er schoß auch eines der schnellsten Europacuptore aller Zeiten, als er gegen Honved Budapest in der 36. Sekunde (!) ein Tor erzielte. Mit Steaua errang er fünf Meisterschaften, vier Cupsiege und gewann im Jahr 1986 den Europacup.

Im Jahr 1990 beendete er seine aktive Karriere nach insgesamt mehr als 300 Spielen und mehr als 170 Toren.

Er wandte sich nun seiner Trainerkarriere zu und begann bei „seinem“ Klub Steaua im Jahr 1992. Er bot recht gute Leistungen und wurde mit seinem zweiten Team aus Craiova im Jahr 1995 zweiter der rumänischen Liga.

Danach wurde er als U-21 Coach berufen und konnte dort seine besten taktischen Leistungen zeigen, als er im Jahr 1998 sein Team zur U-21 Euro im eigenen Land führte. Danach kam es zu einigen Problemen, da Piturica im Jahr 1998 die Kampfmannschaft übernahm. Er wurde mit Rumänien Gruppensieger für die EURO 2000 in den Niederlanden und Belgien wurde aber noch vorher gefeuert, da er mit dem Manager der damaligen Stars Hagi und Popescu, Ioan Becali aneinander geriet. Leider war Becali sehr dick mit dem Präsident des rumänischen Fußballverbands und so musste Piturca seine Hut nehmen.

Danach ging es wieder zu Steaua. Mit dieser Mannschaft gewann er im Jahr 2001 den rumänischen Titel. Auch hier kam es im Jahr 2004 zu Differenzen mit der Klubführung und Piturca entschied sich zu gehen.

Gleich danach jedoch kam das Angebot die rumänische Nationalelf wieder zu übernehmen was Victor Piturca auch gerne tat.

Bearbeitet von Sportredakteur Martin
test