Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Denis Kolodin

Der robuste Mann in der zentralen Abwehr, Denis Kolodin, wird wohl zu den Stammkrften in der Hintermannschaft Russlands zhlen, die Trainer Guus Hiddink aufbietet.
Spielerdaten Denis Kolodin
Vorname Denis Alexeyevich (Денис Алексеевич)
Nachname Kolodin (Колодин)
Land Russland
Position Verteidiger
Verein FK Dinamo Moskwa (seit 2005)
bisherige Vereine FK Uralan Elista (2002-2003)
PFK Krylia Sovetov Samara (2004-2005)
Geboren 11. Jänner 1982 (Kamyshin/Камы́шин)
Größe 185 cm
Gewicht 85 kg

Denis Kolodin wurde in Kamyshin geboren, einer Stadt in Wolgograd Oblast, spielte dort im lokalen Verein bevor er mit 14 Jahren in die Nachwuchsabteilung von Olimpia Wolgograd eintrat, wo er vier Jahre später sein Debüt in deren Kampfmannschaft in der Dritten Russischen Liga absolvieren sollte.

Zur Saison 2002 wechselte Kolodin nach Elista, das in der Republik Kalmykia in der südwestlichen Spitze Russlands liegt, und spielte dort für den Aufsteiger FC Uralan Elista. Ein Jahr später unterzeichnete er einen Vertrag bei Krylia Sovetov, wurde dort sofort zum Stammspieler in der Abwehr und konnte mit seiner neuen Mannschaft den dritten Platz in der Meisterschaft und das Pokalfinale erreichen.

Nach seiner ersten Saison in Samara schlitterte der Verein in finanzielle Schwierigkeiten und musste mehrere Spieler verkaufen, so auch Denis Kolodin, der daraufhin vom Hauptstadtclub Dynamo unter Vertrag genommen wurde. Für die „Musora“ (= Polizisten) absolvierte er bisher 78 Spiele in denen er elf Tore erzielen konnte.

Von 2002 bis 2003 spielte Kolodin sieben Mal in der russischen U21 bevor er im Jahre 2004 sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gab, und bisher durfte er 12 Mal für sein Land auflaufen.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test