Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Henrik Larsson

Foto: Fritz Duras
Foto: Fritz Duras
Henrik Larssons professionelle Fußballkarriere begann im Alter von 17 Jahren in der zweiten schwedischen Liga beim Club Högaborgs BK, einem Club der bekannt ist als schwedische Talentschmiede.
Spielerdaten Henrik Larsson
Vorname Henrik
Nachname Larsson
Land Schweden
Position Mittelfeld, Stürmer
Verein Helsingborgs IF (seit 2006)
bisherige Vereine Högaborgs BK (1988-1992)
Helsinborgs IF (1992-1993)
Feyenoord Rotterdam (Holland) (1993-1997)
Celtic FC (Schottland) (1997-2004)
FC Barcelona (Spanien) (2004-2006)
Manchester United FC (England) (2007; ausgeliehen von Helsinborgs IF)
Geboren 20.09.1971 (Helsingborg)
Größe 177 cm
Gewicht 74 kg

 

Bei Högaborgs BK konnte Henrik Larsson in 65 Spielen 23 Tore erzielen und machte somit auf sich aufmerksam. Die logische Folge war der Wechsel zu seinem Heimatverein Helsingborgs IF in die erste Liga und Henrik Larsson erzielte dort in 53 Spielen 50 Tore.

Nun war auch ganz Europa auf der Jagd nach diesem Spieler und nach fünf erfolgreichen Jahren beim holländischen Traditionsklub Feyenoord (Holland) wechselte er 1997 zu Celtic nach Schottland. Noch heute von allen Celtic Fans verehrt und geliebt, erzielte Larsson, der in Schottland auch "The Bhoy who would be King“ (Der Junge der König sein sollte) genannt wird, in 315 Spielen für Celtic 242 Tore. Vier Mal konnte er mit seinem Club die schottische Meisterschaft gewinnen, und je zwei Mal den schottischen Cup und Liga Cup.

Nach acht Jahren ging eine der erfolgreichsten Ären bei Celtic zu Ende und Henrik Larsson wechselte ablösefrei nach Spanien zu "Barça". In diesen zwei Jahren erzielte er 13 Tore in 40 Spielen und holte beide Male die Meisterschaft (2004/2005, 2005/2006). Am 17. Mai 2006 holte der FC Barcelona die UEFA Champions League und Henrik Larsson war an beiden "Barça" Toren maßgeblich als Vorbereiter beteiligt.

2006 zog es ihn zurück in seine Heimat und zu dem Verein bei dem er groß geworden ist, Helsingborgs IF. Seit seinem Wechsel erzielte Larsson in 38 Spielen 19 Tore und trug somit maßgeblich dazu bei dass Helsingborg 2006 den schwedischen Pokal gewinnen und sich für den UEFA Cup qualifizieren konnte. Da die schwedische Liga eine Saison in einem Kalenderjahr absolviert wurde er für eine Halbsaison zu Manchester United ausgeliehen. Dort traf er in 12 Spielen vier Mal ins gegnerische Tor und wurde mit ManU englischer Meister.

Sein Debüt für Schweden gab Larsson 1993 gegen Finnland. Er hat sein Land bei allen Großturnieren seit der WM 1994 in den USA vertreten, obwohl er 2002 beschlossen hatte sich aus der schwedischen Nationalmannschaft zurück zu ziehen. Diese Entscheidung wurde in seiner Heimat nicht wohlwollend aufgenommen und sogar der schwedische König Carl XVI. Gustav schaltete sich ein um Larsson zu einem Comeback zu überreden. Laut eigenen Angaben war sein Sohn die treibende Kraft dass er sich das Trikot der "Tre kronor“ (drei Kronen) doch wieder überstreifte, und so half er Schweden mit drei Toren bei der EM 2004 in Portugal das Achtelfinale zu erreichen.

In 93 Spielen für Schweden konnte Larsson 36 Tore erzielen. Er traf bei drei WM und zwei EM Endrunden ins gegnerische Tor und ist der einzige Spieler der bei zwei WM Turnieren traf die 12 Jahre auseinander liegen. Am 17. Juli 2006 gab er seinen endgültigen Rücktritt aus dem schwedischen Nationalteam bekannt. Doch Lars Lagerbäck, Trainer der Schweden, hat die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben ihn noch ein letztes Mal zu einer Rückkehr zu bewegen. Als dieser die Nominierung des 23-Mann-Kaders für die EM Endrunde 2008 bekannt gab war mit Sicherheit die größte Überraschung dass Henrik Larsson doch noch einmal vom Rücktritt zurückgetreten ist. Ein allerletztes Mal wird sich "Henke" das gelbblaue Trikot der "Tre kronor" überstreifen und eine ganze Nation wird diese Auftritte gespannt verfolgen.

Neben den zahlreichen Meisterschaften die er mit seinen jeweiligen Clubs erreichen konnte wurden Henrik Larsson auch etliche individuelle Auszeichnungen zuteil. In der Saison 2000/2001 wurde er für seine 35 (Celtic) Tore mit dem "Goldenen Schuh für den besten Torschützen Europas ausgezeichnet. Des weiteren wurde er in seiner Heimat zwei Mal mit dem "Guldbollen“ (goldener Ball) als Fußballer des Jahres (1998, 2004) und im Jahr 2005 als größter schwedischer Fußballer der letzten 50 Jahre geehrt. 2006 verlieh ihm Queen Elizabeth II. den "MBE“ (Member of the Order of the British Empire) für seine Verdienste um den britischen Fußball und 2007 überreichte ihm der schwedische König "H.M. Konungens medalj“ (Königsmedaille) für seine außerordentlichen Verdienste um den schwedischen Fußball.

Der als Sohn eines kapverdischen Vaters und einer schwedischen Mutter im Süden Schwedens geborene und groß gewordene Henrik Larsson wurde im Laufe seiner Fußballkarriere zum größten und erfolgreichsten schwedischen Fußballer. Überall wo er spielte wurde er aufgrund seines Willens, seiner Ehrlichkeit und seinem Einsatz für den Verein und die Fans verehrt und geliebt.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias

test