Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Olof Mellberg

Foto: Fritz Duras
Foto: Fritz Duras
Sein Debüt für Schweden gab Olof Mellberg im Jahre 2000 und seit der EM 2004 ist er als wichtigste Abwehrstütze aus der Nationalmannschaft nicht mehr wegzudenken.
Spielerdaten Olof Mellberg
Vorname  Erik Olof
Nachname  Mellberg
Land Schweden
Position Abwehr
Verein Aston Villa FC (England) (2001 bis 2008)
Juventus FC (Italien) (ab 2008)
bisherige Vereine Degerfors IF (1996-1997)
AIK Solna (1997-1998)
Real Racing Club de Santander (Spanien) (1998-2001)
Geboren 03.10.1981 (Amnehärad)
Größe 186 cm 
Gewicht  82 kg

 

In seiner Jugend auch ein bemerkenswerter Tennisspieler begann Olof Mellbergs Fußballkarriere in seinem Heimatverein Gullspång als er dann 1996 vom damaligen Erstligisten Degerfors IF verpflichtet wurde. Doch dieser Club stieg eine Saison später ab und Mellberg wurde an den Hauptstadtverein im Norden Stockholms AIK verkauft.

Doch schon nach zehn Monaten wurde er weiterverkauft, diesmal nach Spanien zum Club Racing in Santander. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in Spanien wurde er bald zur festen Stütze in der Abwehr von Santander und Großvereine wie Barcelona oder Valencia hatten Interesse an ihm. Doch Mellberg entschied sich 2001 zum "Premier League" Club Aston Villa zu wechseln. Nicht einmal ein Jahr nach seinem Wechsel wurde er zum Kapitän ernannt und dieses Amt bekleidet er heute noch. Er konnte weder in Degerfors, bei AIK oder in Santander ein Tor erzielen, aber in Birmingham hat er in 223 Spielen sieben Tore geschossen.

Sein Debüt für Schweden gab Mellberg im Jahre 2000 und seit der EM 2004 ist er als wichtigste Abwehrstütze aus der Nationalmannschaft nicht mehr wegzudenken. Im August 2006 gab er das Amt des schwedischen Kapitäns an Fredrik Ljungberg weiter, mit dem er bei der WM 2002 in einem öffentlichen Training aneinander geriet. In 77 Einsätzen für Schweden hat er vier Tore erzielen können und im Jahr 2003 wurde er als bester Fußballer Schwedens mit dem "Guldbollen“ ausgezeichnet.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias

 

test