Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Christoph Spycher

Christoph Spycher ist neben Ludovic Magnin der Mann fr die linke Auenbahn der Schweizer, die er sowohl in der Abwehr oder auch im Mittelfeld bespielen kann.
Spielerdaten Christoph Spycher
Vorname Christoph
Nachname Spycher
Land Schweiz
Position Verteidiger
Verein Eintracht Frankfurt (Deutschland) (seit 2005)
bisherige Vereine FC Luzern (1999-2001)
Grasshoppers-Club Zürich (2001-2005)
Geboren 30. März 1978 (Woluhsen)
Größe 174cm
Gewicht 73 kg

Geboren in einem kleinen Ort im Kanton Luzern machte Christoph Spycher, in der Schweiz auch „Wuschu“ genannt, seine ersten fußballerischen Schritte bei diversen Vereinen aus seiner Umgebung, wie zum Beispiel dem FC Sternberg, zu dem er als 8jähriger ging. Danach folgten der SC Bümpliz 78 und der Drittligist FC Münsingen. Schon 21 Jahre alt wurde er dort von Verantwortlichen des FC Luzern entdeckt und sofort unter Vertrag genommen. Zwei Saisonen und 66 Partien sollte Spycher in Luzern spielen bevor er zum GC Zürich wechselte.

Beim GCZ durfte er in der Spielzeit 2002/2003 den Meistertitel feiern und bestritt insgesamt 103 Spiele für die Zürcher, in denen er drei Tore erzielen konnte.

Vor der Saison 2005/2006 wagte er dann den Schritt ins Ausland und wechselte zu Eintracht Frankfurt (Deutschland) in die Deutsche Bundesliga, wo er bis jetzt 83 Spiele absolvierte, darunter auch einige im UEFA Pokal Bewerb.

Sein Debüt für die „Nati“ feierte Spycher im Jahre 2003 und durfte bisher 38 Mal für sein Land auflaufen. Er war sowohl bei der EURO 2004 als auch bei der WM 2006 im Kader der Schweizer Nationalmannschaft, spielte bei beiden Turnieren je alle drei Vorrunden Spiele von Beginn an.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test