Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Carlos Marchena

Der erfahrene Carlos Marchena ist sowohl bei seinem Verein Sevilla als auch in der spanischen Nationalmannschaft eine wichtige Sttze in der Innenverteidigung und unter normalen Umstnden auch Stammspieler.
Spielerdaten Carlos Marchena
Vorname Carlos
Nachname Marchena López
Land Spanien
Position Verteidiger
Verein Valencia CF (seit 2001)
bisherige Vereine Sevilla FC (1997-2000)
SL Benfica (Portugal) (2000-2001)
Geboren 31. Juli 1979 (Sevilla)
Größe 183 cm
Gewicht 78 kg


Geboren in Sevilla spielte Carlos Marchena seit frühester Jugend an in den diversen Nachwuchsmannschaften des FC Sevilla und machte sein Profidebüt als 18jähriger in der Segunda División, wo der Club damals noch spielte. In der Saison 1999/2000 absolvierte er sein Debüt in „La Liga“ gegen Real Sociedad, doch Sevilla musste am Ende wieder in die Zweite Liga absteigen. Nach dieser Saison wurde Marchena nach Portugal zu Benfica ausgeliehen.

Nach einer Saison kehrte er nach Spanien zurück, wechselte aber zum FC Valencia und unterschrieb dort einen Vier-Jahres-Vertrag, im Gegenzug wurde der Slowene Zlatko Zahović zu Benfica geschickt. Schon in seiner zweiten Saison konnte er mit dem neuen Verein die spanische Meisterschaft gewinnen, und zwei Jahre später gelang ihm sogar das Double aus Meisterschaft und UEFA Cup. Gemeinsam mit dem Argentinier Robert Ayala war Marchena die Stütze in der Abwehr und maßgeblich an diesen Erfolgen beteiligt. In der gerade abgelaufenen Saison 2007/2008 konnte er mit Valencia die „Copa del Rey“ gegen Getafe gewinnen.

Sein Debüt in der spanischen „Selección“ feiert er 2002, und konnte sich durch seine hervorragenden Leistungen im Double Jahr für einen Platz in Spaniens EM Aufgebot für die EURO 2004 qualifizieren. Er spielte in zwei Partien sah aber in jeder eine gelbe Karte. Carlos Marchena gehörte auch zum WM Aufgebot in Deutschland, kam aber nur im letzten Gruppenspiel gegen Saudi Arabien zum Einsatz.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias

test