Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Daniel Zítka

Daniel Zítka, der Stammtorhüter vom aktuellen belgischen Pokalsieger, wird bei der EURO 2008 wohl nur den dritten Platz auf der Torhüterposition einnehmen, aber solange Petr Čech spielt ist dies eigentlich unerheblich.
Spielerdaten Daniel Zítka
Vorname Daniel
Nachname Zítka
Land Tschechien
Position Torhüter
Verein RSC Anderlecht(Belgien) (seit 2002)
bisherige Vereine

FK Viktoria Žižkov (1994-1995)
FC Alfa Slušovice (1995)
FK Baník Havířov (1995-1996)
FC Tescoma Zlín (1996-1997)
1.FC Tatran Prešov (Slowakei) (1997-1999)
KSC Lokeren Oost-Vlaanderen (Belgien) (1999-2002)

Geboren 20. Juni 1975 (Havířov)
Größe 190 cm
Gewicht 82 kg

Daniel Zítka begann seine fußballerische Laufbahn bei seinem Heimatverein FK Banik Havířov und sein Debüt als Profi in der seit einem Jahr bestehenden Gambrinus Liga feierte er schon am zweiten Spieltag der Saison 1994/1995 für FK Viktoria Žižkov, doch dies sollte sein einziger Einsatz für die „Viktoria“ sein.

Nach einem kurzen Zwischenstopp und einem Einsatz beim Zweitligaverein Slušovice ging er für den Rest der Saison in seine Heimatstadt zurück und absolvierte zehn Spiele für Baník Havířov, in denen er sogar ein Tor erzielte. Danach wurde er vom Erstligisten FC Zlín unter Vertrag genommen und war gleich von Beginn an die Nummer Eins im Tor.

Ein Jahr später folgte die Verpflichtung durch den slowakischen Erstligisten Tatran Prešov, wo er auch sofort zum Stammtorhüter wurde. Als exzellenter Elfmeterschütze erzielte er hier sogar vier Tore in zwei Spielzeiten.

Nach diesem Aufenthalt in der Slowakei zog es Zítka noch weiter fort und zwar wechselte in die belgische „Jupiler League“ zu KSC Lokeren nach Ostflandern, die ihm aufgrund von Empfehlungen tschechischer Spieler die schon in Lokeren waren, einen Vertrag angeboten hatten. Auch bei den „Tricolores“ wurde er sofort zum Stammkeeper und spielte drei sehr gute Saisonen dort.

So wurde auch der belgische Rekordmeister Anderlecht auf ihn aufmerksam und vor der Saison 2002/2003 wechselte Zítka zu den „Paarswit“ aus dem Brüsseler Vorort. Bei Anderlecht konnte er sich anfangs auch durchsetzen, musste aber nach einem gravierenden Fehler in einem UEFA Champions League Spiel gegen Valencia (Spanien) seinen Posten abgeben. In der Saison 2006/2007 kam er zurück als Nummer Eins und wurde prompt am Ende der Saison als bester Torhüter der „Jupiler League“ ausgezeichnet. Sein Vertrag bei Anderlecht läuft am 30. Juni 2008 aus.

In den Jahren 1994 und 1996 durfte Daniel Zítka zwei Mal für die tschechische U21 auflaufen bevor er am 21. November 2007 sein Debüt für die A-Nationalmannschaft feierte, bei einem 2:0 Sieg gegen Zypern in der EM Qualifikation. Dies sollte bis jetzt (Mai 2008) sein einziger Einsatz bleiben.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test