Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Jan Koller

Jan Koller ist ein Stürmer, wie man ihn sich vorstellt: Baumlang, kopfballstark, ein Brecher durch die Mitte, dem wenige Abwehrspieler gewachsen sind. Aufgrund dieser Fähigkeiten und seiner internationalen Erfahrung soll er auch bei der EM 08 für Tore für Tschechien sorgen.
Spielerdaten Jan Koller
Vorname Jan
Name Koller
Land Tschechien
Verein 1. FC Nürnberg (Deutschland )
vorige Vereine

Sparta Prag (1994-1996) Tschechien
SC Lokeren (1996-1999) Belgien
RSC Anderlecht (1999-2001) Belgien
Borussia Dortmund (2001-2006) Deutschland
AS Monaco (2006-2008) Frankreich

Geboren 30.03.1973
Größe 202 cm
Gewicht 103 kg

Jan Koller wurde beim tschechischen Traditionsklub Sparta Prag gross und anfänglich vermutete niemand, dass in dem langen schlaksigen Spieler einer Stürmerstar von internationalem Format steckt. Den Durchbruch schaffte er in Belgien, bei SK Lokeren, wo er 1998/1999 Torschützenkönig wurde. Innerhalb von Belgien wechselte er 1999 zum RSC Anderlecht, für den er von 1999 bis 2001 43 Tore erzielte. Dies machte Borussia Dortmund auf Jan Koller aufmerksam. 2001 erfolgte der Wechsel in die Deutsche Bundesliga und Koller wurde in seiner ersten Saison Deutscher Meister und Finalteilnehmer im UEFA-Pokal. Bei Dortmund machte Koller in 137 Spielen 59 Toren. Nachdem es bei Dortmund nach einem Kreuzbandriss nicht mehr so gut lief wechselte Jan Koller 2006 von Dortmund zu AS Monaco (50 Spiele, 12 Tore). 2008 kehrte der Tscheche Jan Koller in die Deutsche Bundesliga zum 1. FC Nürnberg zurück. Dort hält ihn ein Vertrag bis Juni 2010.

Jan Koller wird in der Bundesligageschichte jedoch nicht nur aufgrund seiner Torjägerqualitäten, sondern auch aufgrund eines anderen Umstandes Eintrag finden. 2002 wurde er vom Sportmagazin Kicker in die "Elf des Tages" berufen: Als Torhüter! Tormann Jens Lehmann musste in der zweiten Halbzeit vom Rasen. Dortmund durfte nicht mehr auswechseln. So zog Koller das Tormanntrikot von Lehmann an und lieferte den bis zu diesem Zeitpunkt besten Einsatz eines Feldspielers als Tormann in der deutschen Bundesliga.

Das tschechische Nationalteam wure erst sehr spät auf Jan Koller aufmerksam. Er wurde mit 25 Jahren (1999) zum ersten Mal eingesetzt. Seither spielt er aber dauerhaft und der Sturmtank ist zu einer festen Größe im Team der Tschechen geworden. Mit den Tschechen spielte er bei den Europameisterschaften EURO 2000 und 2004. In der tschechischen Mannschaft hält er den Torrekord seit 2005 (Antonín Puč übertroffen).
test