Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Jan Polák

Aufgrund der Verletzung von Tomas Rosicky und dem Rücktritt Pavel Nedveds wird es unter anderem auch auf die Leistungen eines Jan Polák im Mittelfeld darauf ankommen, wie gut Tschechien bei der EM 2008 abschneidet. Der Mittelfeldmann vom RSC Anderlecht ist für Trainer Karel Brückner auf jeden Fall ein wichtiger Spieler der durch eine Einzelaktion oder einem so genannten tödlichen Pass ein Spiel für seine Mannschaft entscheiden kann.
Spielerdaten Jan Polák
Vorname Jan
Nachname Polák
Land Tschechien
Position Mittelfeld
Verein RSC Anderlecht (Belgien) (seit 2007)
bisherige Vereine 1.FC Brno (1996-2002)
Slovan Liberec (2002-2005)
1.FC Nürnberg (Deutschland) (2005-2007)
Geboren 14. März 1981 (Brno)
Größe 181 cm
Gewicht 77 kg

Seine ersten fußballerischen Schritte absolvierte Jan Polák beim FC Tatran Bohunice, bevor er dann zu seinem ersten Profiverein wechselte, seinem Heimatverein 1.FC Brno. Schon in jungen Jahren wurde er zu einem wichtigen Spieler für seinen Verein, doch als Stammspieler konnte er sich schlussendlich erst ein wenig später durchsetzen. Nach sechs Jahren in Brünn wechselte er zum sehr erfolgreichen tschechischen Verein Slovan Liberec. Dort war er sofort Stammspieler und wurde zu einer wichtigen Stütze im Mittelfeld.

2005 wagte Polák einen weiteren Schritt in seiner Fußballerkarriere, und zwar wechselte er zum fränkischen Traditionsklub 1.FC Nürnberg (Deutschland), mit dem er 2007 auch den DFB Pokal gegen Meister VfB Stuttgart erringen konnte. Nach diesem auch für ihn persönlich sehr erfolgreichen Jahr erhielt sowohl Nürnberg als auch der Spieler Polák ein sehr lukratives Angebot vom belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht (Belgien), und so wechselte er in die "Jupiler League". Dort erreichte er in seiner ersten Saison das Achtelfinale des UEFA Cups, wo sich RSC Anderlecht aber dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München mit 0:5 und 2:1 geschlagen geben musste.

Auch er durchlief alle Jugendmannschaften der tschechischen Nationalmannschaft und konnte mit der U21 im Jahre 2002 den Europameistertitel erringen. Sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gab er allerdings schon 1999 und er konnte in bisher 30 Spielen für sein Land sechs Tore erzielen.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test