Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Jaromír Blažek

Jaromír Blažek, der Torhüter von Bundesliga Absteiger Nürnberg, wird bei dieser EM wieder als Nummer Zwei im tschechischen Tor Platz nehmen, aber für Trainer Karel Brückner gibt es auch keinen Grund Petr Čech aus der Stammelf zu nehmen.
Spielerdaten Jaromír Blažek
Vorname Jaromír
Nachname Blažek
Land Tschechien
Position Torhüter
Verein 1.FC Nürnberg (Deutschland) (seit 2007)
bisherige Vereine SK Slavia Praha (1990-1992)
SK Dynamo České Budějovice (1992-1993)
FK Viktoria Žižkov (1993-1994)
FC Bohemians Praha (1994-2000)
SK Slavia Praha (1995-1996)
AC Sparta Praha (2000-2007)
FK Marila Příbram (2001-2002)
Geboren 29. Dzember 1972 (Brünn)
Größe 188 cm
Gewicht 86 kg

Geboren in Brünn machte der junge Jaromír Blažek seine ersten fußballerischen Schritte im etwa 20 Kilometer nördlich seiner Heimatstadt gelegenen Blansko bei einem Verein namens Metra, zu dem er mit acht Jahren ging.

Zwei Jahre später trat er in die bekannte Jugendakademie von Slavia Prag ein, wo er als 17jähriger auch sein Debüt in der Ersten Tschechoslowakischen Liga gab. Aber als Ersatztorhüter machte er dort in zwei Jahren nur neun Spiele und so wechselte er für zwei Jahre nach Budweis bevor er zu Viktoria Žižkov weiterzog, mit denen er in seiner einzigen Saison den Pokalsieg feiern konnte. Mit Viktoria spielte er nach der Trennung der Tschechoslowakei das erste Jahr in der neu gegründeten Gambrinus Liga.

Danach folgte ein Jahr bei den Bohemians Prag, die aber in seiner ersten Saison gleich den Abstieg in die Zweite Liga hinnehmen mussten. Blažek aber wurde an seinen Stammverein Slavia Prag ausgeliehen, den er nach dem Wiederaufstieg der Bohemians wieder in diese Richtung verließ.

Vor der Saison 2000/2001 wechselte er dann zu Sparta Prag, wo er seine erfolgreichste Zeit erleben sollte, denn in seinen sieben Jahren dort und in knapp 140 Spielen für diese Mannschaft, mit kurzer Unterbrechung in Příbram, konnte er vier Mal Meister werden (2001, 2003, 2005, 2007) und dreimal den Pokalsieg feiern (2004, 2006, 2007).

Zur Spielzeit 2007/2008 folgte dann Blažeks erster Schritt ins Ausland, und zwar wechselte er zum 1.FC Nürnberg (Deutschland) ins Frankenland, die ihrerseits einen angemessenen Ersatz für Raphael Schäfer suchten, der zum amtierenden Meister VfB Stuttgart abgewandert war. Diese Saison sollte nicht seine beste werden, aber Jaromír Blažek war in vielen Spielen noch der beste Nürnberger auf dem Platz, konnte aber den Abstieg des „Clubs“ alleine nicht verhindern.

Im Jahre 1993 stand Blažek drei Mal im Tor der tschechischen U21 bevor er am 29. März 2000 sein Debüt für die A-Nationalmannschaft Tschechiens feiern durfte. Bisher durfte er sich 14 Mal das Trikot seines Landes überziehen.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test