Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Marek Jankulovski

Nach dem Rücktritt von Pavel Nedved ist Marek Jankulovski aufgrund seiner Erfahrung und natürlich auch seiner technischen Fähigkeiten sowohl auf als auch neben dem Platz einer der wichtigsten Spieler für diese tschechische Nationalmannschaft. Trainer Prückner kann seinen so genannten verlängerten Arm im Mittelfeld, defensiv oder offensiv, aber auch auf der linken Abwehrseite einsetzen.
Spielerdaten Marek Jankulovski
Vorname Marek
Nachname Jankulovski
Land Tschechien
Position Mittelfeld
Verein AC Milan (Italien) (seit 2005)
bisherige Vereine

Banik Ostrava (1994-1995)
VTJ Znojmo (1996)
Banik Ostrava (1996-2000)
SSC Napoli (Italien) (2000-2002)
Udinese Calcio (Italien) (2002-2005)

Geboren 9. Mai 1977 (Ostrava)
Größe 182 cm
Gewicht 81 kg


Sein Vater Pando Jankulovski, geboren in Makedonien, kam nach dem Ende des griechischen Bürgerkriegs als Waise in die damalige Tschechoslovakei. Er war später als Fußballprofi in Tschechien und Österreich tätig und brachte damit auch seinen Sohn auf diesen Sport. Die ersten fußballerischen Schritte für Marek Jankulovski begannen bei seinem Heimatverein Banik Ostrava, wo er alle Jugendmannschaften durchschritt. In der Saison 1994/1995 wurde er zum ersten Mal in der ersten tschechischen Liga eingesetzt, doch zur Winterpause an den damaligen Drittligisten VTJ Znojmo ausgeliehen. Am Ende dieser Saison kehrte er nach Ostrau zurück und spielte fünf erfolgreiche Jahre für diesen Verein, für den er in über 100 Spielen 15 Tore erzielen konnte.

Schon bald wurde das Ausland auf ihn aufmerksam, und so sollte er einen für seine Karriere wegweisenden Schritt machen und Jankulovski wechselte im Jahre 2000 zum gerade wieder in die "Serie A" aufgestiegenen SSC Neapel (Italien). Doch auch er konnte nicht verhindern dass der Traditionsklub aus dem Süden Italiens sofort wieder in die "Serie B" absteigen musste. Nach einem Jahr in der zweiten italienischen Liga wechselte er zu Udinese, wo er sich zu einem der wichtigsten Spieler dieser Mannschaft entwickelte. In seiner letzten Saison, 2004/2005, verhalf er mit seinen Leistungen Udinese zum vierten Platz in der Serie A und somit zum Erreichen der UEFA Champions League Qualifikation, die sie später gegen Sporting Lissabon (Portugal) auch überstehen sollten.

Doch diese Qualifikationsspiele bestritt Marek Jankulovski nicht mehr, da er zu diesem Zeitpunkt schon ganz andere Ziele im Auge hatte, da er eben nach besagter Saison zum AC Milan wechselte. Er konnte mit dieser Mannschaft zwar nie den „Scudetto“ erringen, aber 2007 war er ein wichtiger Bestandteil der „Rossoneri“ die die UEFA Champions League für sich entscheiden konnten.

In der tschechischen Nationalmannschaft durchlief er wie so viele seiner jetzigen Mannschaftskameraden alle Jugendteams und er debütierte für die A-Nationalmannschaft am 8. Februar 2000, bei einem 2:1 Sieg gegen Mexiko. Wie versiert er ist zeigt, dass er beim AC Milan mehr im defensiven Mittelfeld eingesetzt wird, der auch viel Druck nach vorne machen kann, aber für sein Land oft in der linken Abwehrreihe spielt. Für Trainer Karel Brückner ist Marek Jankulovski einer der wichtigsten Spieler und aus der Turniermannschaft für die EM 2008 nicht wegzudenken.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias

test