Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Rudolf Skácel

Der Bundesligalegionär Rudolf Skácel wird wohl eher eine Reservistenrolle in der tschechischen EURO Mannschaft von Trainer Karel Brückner zukommen.
Spielerdaten Rudolf Skácel
Vorname Rudolf
Nachname Skácel
Land Tschechien
Position Mittelfeld
Verein Southampton FC (England) (seit 2006)
Hertha BSC (Deutschland) (seit 2008; ausgeliehen von Southampton)
bisherige Vereine FC Hradec Králové (1999-2002)
SK Slavia Praha (2002-2003)
Olympique de Marseille (Frankreich) (2003-2004)
Panathinaikos FC (Griechenland) (2004-2006)
Heart of Midlothian FC (Schottland) (2005-2006; ausgeliehen von Panathinaikos)
Geboren 17. Juli 1979 (Ústí nad Orlicí)
Größe 178 cm
Gewicht 77 kg

Mit 13 Jahren trat Rudolf Skácel in den Verein Hradec Králové ein, um sieben Jahre später dort sein Profidebüt zu geben und weitere drei Jahre bei diesem Klub zu spielen. Danach folgte ein einjähriger Aufenthalt bei Slavia Prag bevor er dann zum ersten Mal ins Ausland ging, und zwar nach Frankreich.

Dort unterschrieb er einen Vertrag bei Olympique Marseille, konnte sich aber bei den Südfranzosen nicht durchstzen und wurde nach nur einer Spielzeit an Panathinaikos (Griechenland) abgegeben. Das folgende Jahr in Athen war auch nicht wirklich sehr glanzvoll und so wurde Skácel nach Schottland zu Hearts of Midlothain ausgeliehen. Dort konnte er zum ersten Mal im Ausland sein volles Potential ausschöpfen und führte die „Hearts“ aus Edinburgh zum Pokalsieg und auf den Zweiten Tabellenrang. In 35 Spielen gelangen ihm 16 Tore.

Somit wurden auch einige „Premier League“ Vereine auf ihn aufmerksam und Skácel wechselte zu Southampton in die Zweite Englische LigaThe Championship“. Er konnte zwar nicht mehr seine Form aus Schottland aufnehmen, wurde aber trotzdem zu einer Stürze des Vereins im Mittelfeld.

Aber da er sich für Nationaltrainer Karel Brückner präsentieren wollte vor der EURO 2008 wurde er zum Bundesligisten Hetha BSC (Deutschland) ausgeliehen.

Sein Debüt für Tschechien feierte er schon am 12. November 2003 in einem Freundschaftsspiel gegen Kanada, wo er auch sein erstes und bisher einziges Tor erzielen konnte. Skácel durfte aber nur zwei weitere Spiele für sein Land absolvieren, beide im Jahre 2005.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test