Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Tomáš Ujfaluši

Der international erfahrene Tomáš Ujfaluši wird eine wichtige Stütze in der Mannschaft von Trainer Brückner werden, und er ist auch auf dem Spielfeld dessen verlängerter Arm.
Spielerdaten Tomáš Ujfaluši
Vorname Tomáš
Nachname Ujfaluši
Land Tschechien
Position Verteidiger
Verein Club Atlético de Madrid (Spanien) (seit 2008)
bisherige Vereine SK Sigma Olomouc (1996-2000)
Hamburger SV (Deutschland) (2000-2004)
AC Fiorentina (Italien) (2004-2008)
Geboren 24. März 1978 (Rýmařov)
Größe 185 cm
Gewicht 79 kg

Seine fußballerische Karriere begann für Tomáš Ujfaluši in diversen Vereinen in der Jugend, bevor er als 18jähriger zu Sigma Olmütz wechselte. Dort spielte er auch eine Saison (1997/1998) unter seinem heutigen Nationaltrainer Karel Brückner, der damals schon das vierte Mal Trainer von Sigma war.
In der Winterpause 2000/2001 ging er zum Hamburger SV (Deutschland) in die Deutsche Bundesliga, wo er unter den Trainern Frank Pagelsdorf, aber besonders unter Kurt Jara (Österreich) zu einer immens wichtigen Stütze der Hamburger Hintermannschaft wurde.

Vor der Spielzeit 2004/2005 zog es Ujfaluši weiter nach Italien, und zwar unterzeichnete er einen Vertrag beim damals gerade wieder aufgestiegenen AC Fiorentina, wo er unter anderem zwei Jahre lang mit Luca Toni zusammen spielte.

Noch vor der EURO 2008 unterzeichnete Tomáš Ujfaluši einen Drei-Jahres-Vertrag bei Atlético Madrid (Spanien).

Am 28. Februar 2002, während seiner glänzenden Zeit in Hamburg, durfte er sein Debüt für die tschechische Nationalmannschaft feiern, und zwar in einem Freundschaftsspiel gegen Mazedonien, nachdem er schon 26 Mal für die U21 seines Landes auflief. Er war sowohl bei der EURO 2004 im Kader Tschechiens als auch bei der WM 2006 in Deutschland, wo er im zweiten Gruppenspiel gegen Ghana nach einer Notbremse die rote Karte sah. In bisher 66 Einsätzen für Tschechien erzielte Tomáš Ujfaluši zwei Länderspieltore.

Bearbeitet von Sportredakteur Matthias
test