Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

DFB-Team startet am Montag ins Mallorca-Trainingslager

Wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Montagmittag (14.45 Uhr) von Frankfurt/Main in ihr zwölftägiges EM-Trainingslager Richtung Mallorca startet, steht für den vorläufigen Kader von 26 Spielern zunächst gezieltes und individuelles Regenerationstraining auf dem Programm.
"Ab dem Ende der Woche wollen wir dann jeden Tag zweimal trainieren. Das werden harte Tage. Wir haben keine Zeit zu verlieren", kündigte Bundestrainer Joachim Löw eine bis auf die letzten Details abgestimmte Vorbereitungsphase an.

Der Bundestrainer selbst gönnte sich am Sonntag noch einen fußballfreien Vormittag mit seiner Frau Daniela, der nicht durch Verletzungsmeldungen gestört wurde, und verfolgte anschließend im Fernsehen die letzten Entscheidungen in der 2. Bundesliga. Im Gegensatz zu 2006, als nahezu alle Spieler in der ersten Trainingsphase ihre Familie oder Partner mit nach Sardinien genommen hatten, nutzt diesmal nur etwa die Hälfte des Aufgebots das Angebot, in den ersten Tagen des Trainingslagers mit "Anhang" zu entspannen.

Da die DFB-Auswahl im Vergleich zur WM vor zwei Jahren fünf Tage weniger Vorbereitungszeit hat, "muss das ganze Programm gestrafft werden", sagte Teammanager Oliver Bierhoff. Der Fitnessbereich wurde bereits vor Tagen im Estadio Son Moix des spanischen Erstligisten Real Mallorca vom Vorauskommando des DFB aufgebaut, ebenso die speziellen Ruhezonen im Hotel und der Freizeitbereich mit Playstation und anderen Unterhaltungsmöglichkeiten. "Wir haben optimale Voraussetzungen", sagte Löw vor dem Mallorca-Aufenthalt.

Der erst 19-Jährige Marko Marin, die Überraschung im Kader, und Torwart Rene Adler, die beide noch ohne Einsatz im Nationalteam sind, sollen auf Mallorca möglichst schnell ins Team integriert werden. "Da sehe ich kein Problem, denn die Voraussetzungen sind ideal", meinte Löw.

Jeder Spieler wird nach der Ankunft einen eigens auf ihn zugeschnittenen Trainingsplan erhalten. Zudem ist in einem Pflichtenheft vermerkt, dass "Disziplin, Respekt, Pünktlichkeit und Bereitschaft zur Kommunikation", eingefordert werden. "Gegenseitige Verantwortung übernehmen. Fehler eingestehen. Und Toleranz dem anderen gegenüber, wenn es mal nicht optimal gelaufen ist", sind fünf wichtige Voraussetzungen für Löw.

Die Mannschaft trifft sich am Montagvormittag in einem Hotel am Frankfurter Airport, wo zunächst die Einkleidung auf dem Programm steht, ehe eine Chartermaschine in Richtung Mallorca abhebt. (Quelle:dfb)
« zurück
test