Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Rumänien kämpft gegen Niederlande um Viertelfinal-Einzug

Während sich die bereits für das Viertelfinale qualifizierten Niederlande vor dem abschließenden EM-Vorrundenspiel in der Gruppe C am Dienstag in Bern (20.45 Uhr/live im ZDF-Infokanal) zurücklehnen könnten, geht es für Gegner Rumänien um den Einzug in die Runde der letzten Acht.
Frankreich und Italien, die parallel das andere Gruppenspiel bestreiten, sind auf die Schützenhilfe der Oranjes angewiesen. Bei einem Sieg der Rumänen im Spiel gegen Holland hätten weder der Weltmeister noch der Vizeweltmeister eine Chance auf das Viertelfinale.

Trotz dieser Konstellation möchte Bondscoach Marco van Basten, der einem Teil seiner Reservisten eine Chance geben will, einen Sieg seiner Mannschaft sehen. "Wir wollen schon deshalb gewinnen, um das Glückgefühl aufrechtzuerhalten", erklärte der Trainer, dessen Schützlinge gegen Italien (3:0) und Frankreich (4:1) überragende Leistungen gezeigt haben.

Bondscoach Marco van Basten will Spieler schonen

Angst vor dem Team von van Basten, der die von einer Sperre bedrohten Nigel de Jong (Hamburger SV) und Andre Ooijer (Blackburn Rovers) wohl auf jeden Fall schonen wird, müssen die Rumänen dennoch nicht haben. Schließlich standen sich beide Mannschaften schon in der Qualifikation gegenüber.

Dort holten die "Erben" von Fußball-Ikone Gheorghe Hagi, die gegen die Niederlande ohne den verletzten Mirel Radoi sowie den gesperrten Dorin Goian auskommen müssen, vier von sechs Punkten und standen in der Abschlusstabelle drei Zähler vor dem Europameister von 1988.

"Wir haben sie in der Qualifikation geschlagen, und jetzt haben wir die historische Möglichkeit, das Viertelfinale zu erreichen. Das hätte uns doch niemand zugetraut", meinte der rumänische Kapitän Cristian Chivu, dessen Teamkollege Adrian Mutu nach seinem verschossen Elfmeter gegen Italien einen Treffer gegen die Niederlande versprochen hat. "Ich werde alles dafür tun, um es gegen Holland wieder gut zu machen", betonte der Starstürmer.

Bei aller Hoffnung auf den Viertelfinal-Einzug sind für Mutu wie für Chivu, der von 1999 bis 2003 bei Ajax Amsterdam spielte, die Spekulationen über eine mögliche Wettbewerbsverzerrung von Seiten der Niederländer völlig haltlos. "Ich kenne ihre Mentalität. Sie wollen immer gewinnen. Und wenn sie Spieler schonen, kommt ein van Persie für einen Ruud van Nistelrooy. Und alle wollen van Basten beeindrucken", erklärte Chivu. (Quele:dfb)
« zurück
test