Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Kapitän Andreas Ivanschitz ordnet alles der EURO unter

Langsam werden im ÖFB-Teamcamp in Lindabrunn die Zimmer voll. Am Montag trafen die ersten Legionäre in der Sporthauptschule ein. Neben Martin Stranzl, Roland Linz, Emanuel Pogatetz und Jürgen Macho stieß auch Kapitän Andreas Ivanschitz zur Mannschaft.
Und der Griechenland-Legionär strotzt nur so vor Tatendrang. "Ich bin froh, dass es endlich losgeht."

"Ich freue mich auf die nächsten Tage und Wochen und hoffe, dass wir sehr erfolgreich sein werden", so der 24-Jährige, der nach Ende der Meisterschaft vier, fünf Tage Urlaub hatte, in denen er komplett abschaltete.

Dass er - und auch die anderen Legionäre - im Vergleich mit den Teamspielern, die in Österreich beschäftigt sind, im Nachteil ist, glaubt Ivanschitz nicht.

"Wir werden nicht schlechter beinander sein als die anderen", so der Burgenländer, der die nächsten Tage für hartes Training nützen will.

"Ich möchte wieder zu Kräften kommen. Ab heute wird dem Ziel, bei der EM dabei und fit zu sein, alles untergeordnet." Von der positiven Stimmung im Team erfuhr der Griechenland-Legionär am Telefon.

"Das ist natürlich sehr erfreulich. Jetzt hoffe ich, dass es in dieser Tonart weitergeht und jeder für den anderen kämpft. Aber so wie ich das mitbekommen habe, sind wir auf dem richtigen Weg!" (Quelle:oefb)
« zurück
test