Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Spanien vor EM-Finale mit Respekt - aber ohne Angst

Der beste Torschütze wird voraussichtlich fehlen, und der Trainer gibt vor, ein bisschen Sorge zu haben. "Deutschland ist Deutschland, und sie scheinen immer zu gewinnen, ganz egal, gegen wen sie spielen," sagt der spanische Nationalcoach Luis Aragones. mehr »

Fabregas will gegen Deutschland erneut wirbeln

Spaniens Mittelfeldspieler Cesc Fabregas hat ganz tief in sich hineingehört vor dem EURO-Finale am Sonntag in Wien gegen Deutschland (20.45 Uhr, live in der ARD). Dabei hat er erfahren, dass die DFB-Elf eine sehr, sehr starke Mannschaft ist, und dass die Deutschen am Ende ja meist doch mit dem Pokal dastehen. mehr »

Deutschland mit Michael Ballack im EM-Finale

Bundestrainer Joachim Löw hat Kapitän Michael Ballack im EM-Finale gegen Spanien seit 20.45 Uhr (live in der ARD) im Wiener Ernst-Happel-Stadion für die Startformation nominiert. mehr »

Beckenbauer - Ballack ist der Schlüssel

Vor dem EM-Endspiel am Sonntag gegen Spanien (20.45 Uhr, live in der ARD) blickt Franz Beckenbauer, Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft und Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees, auf die Begegnung gegen die Iberer. mehr »

UEFA verzeichnet 700 Millionen Euro Gewinn

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat bei der EURO 2008 die EM-Rekord-Einnahme von 1,3 Milliarden und einen Gewinn von rund 700 Millionen Euro verzeichnet. mehr »

Zeichen stehen auf EM-Aufstockung ab 2016

Ab 2016 werden Europameisterschaften mit großer Wahrscheinlichkeit mit 24 statt wie bisher mit lediglich 16 Mannschaften stattfinden. Bei einer Sitzung der Präsidenten und Generalsekretäre der 53 Mitgliedsverbände der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Samstag in Wien wurde einstimmig für die Aufstockung votiert. mehr »

Piotr Trochowski - Die Erfahrung war super

23 Mann umfasste der Kader der deutschen Nationalmannschaft bei der EURO 2008, nicht für jeden erfüllte sich dabei der Traum von einem Einsatz. Und doch stimmte vom ersten bis zum letzten Tag die Stimmung: "Selten ist ein Turnier so konfliktfrei verlaufen. mehr »

Blatter kritisierte Ausschlüsse von Hicke und Löw

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat sich am Sonntag kritisch zu den kontroversen EURO-Themen Schiedsrichterleistungen und das von der UEFA alleine produzierte weltweite TV-Livesignal geäußert. mehr »

Spanische Aktion - Entschuldigen Sie sich bei Luis

Vor der EURO 2008 hatte Spaniens Teamchef Luis Aragones kein leichtes Leben. Obwohl seine Mannschaft seit November 2006 ungeschlagen war, blies ihm eine heftiger Gegenwind aus den Medien und aus Kreisen der Fans entgegen. mehr »

Wien rechnet mit 40.000 deutschen Fans

Beim EM-Finale zwischen Deutschland und Spanien am Sonntag in Wien (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) werden 2500 Soldaten und 1200 Polizisten für die Sicherheit sorgen. Ein Teil der Polizisten kommt auch aus den beiden Ländern der Finalisten. mehr »

Kapitän Michael Ballack fehlt beim Abschlusstraining

Kapitän Michael Ballack hat vor dem EM-Finale gegen Spanien beim Abschlusstraining der deutschen Nationalmannschaft am Samstagabend im Ernst-Happel-Stadion in Wien gefehlt. mehr »

Die letzte Etappe der Bergtour 2008

Michael Ballack droht beim geplanten Sturm der deutschen Nationalmannschaft auf den europäischen Fußball-Gipfel wegen einer Muskelverletzung in der rechten Wade auszufallen. Der Einsatz des Kapitäns im heutigen Endspiel der EURO 2008 in Wien (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) gegen Spanien ist völlig offen. mehr »

Österreich und Schweiz hoffen auf mehr Fußball-Nachwuchs

Die EURO 2008 soll nachhaltig den Fußball in den EM-Gastgeberländern Österreich und Schweiz positiv beeinflussen. Die Präsidenten der beiden Verbände, Ralph Zloczower (Schweiz) und Friedrich Stickler (Österreich), äußerten am Sonntag auf der Bilanzpressekonferenz der beiden EM-Ausrichter in Wien positive Erwartungen. mehr »

Aragonés sieht Spanien nun doch in Favoritenrolle

Die Welle der Euphorie in Spanien vor dem Finale der EM 2008 hat offenbar auch den sonst so zurückhaltenden spanischen Teamchef Luis Aragonés erfasst. In einem Interview mit dem Fernsehsender "Cuatro" erklärte der 69-Jährige am Samstag erstmals sein eigenes Team zum Favoriten des Finales am Sonntag in Wien. mehr »

Spanien hat mit Favoritenrolle kein Problem

Um 20:45 Uhr wird am Sonntag das 31. und letzte Spiel der UEFA EURO 2008 angepfiffen. Im Finale ermitteln Deutschland und Spanien den Europameister. mehr »

Finale - Tausende Fans strömen schon früh zur Fanmeile

Die deutschen Fußball-Fans sind bereits Stunden vor dem Anstoß des EM-Finales (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Scharen zur Berliner Fanmeile vor dem Brandenburger Tor geströmt. mehr »

Platini lädt Spaniens Pechvogel Luis Arconada zum Finale ein

UEFA-Präsident Michel Platini hat den ehemaligen spanischen Nationaltorwart Luis Arconada zum EM-Finale zwischen Deutschland und Spanien am Sonntag (20.45 Uhr/live in der ARD) nach Wien eingeladen. Arconada stand 1984 im Tor des Finalisten Spanien, als Frankreich mit Superstar Platini mit 2:0 gewann. mehr »

Klinsmann, Jones, Marin und Schneider beim EM-Finale

Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann wird am Sonntag auf Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Wien das EM-Finale zwischen Deutschland und Spanien verfolgen. mehr »

EM-Schlussfeier mit Enrique Iglesias und Feuerwerk

Die zehnminütige Schlussfeier der Europameisterschaft wird ganz im Zeichen des Fußballs stehen. Gruppen von je 20 Komparsen repräsentieren die Fans der 16 Mannschaften. mehr »

Dr. Zwanziger - Das Tüpfelchen auf das i machen

Dr. Theo Zwanziger hat bereits vor dem Finale zwischen Deutschland und Spanien am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) ein positives Fazit der EM 2008 gezogen. mehr »

Metzelder - Diese Möglichkeit bekommt man nicht oft

Finale! Am Sonntagabend (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) geht es für die deutsche Nationalmannschaft gegen Spanien um den Europameister-Titel. Christoph Metzelder trifft dann auf einige Klubkameraden von Real Madrid. mehr »

Schwede Ljungberg beendet Nationalmannschafts-Karriere

Kapitän Fredrik Ljungberg hat seinen Rücktritt aus der schwedischen Nationalmannschaft bekanntgegeben. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler absolvierte für die "Tre Kronor" in den vergangenen elf Jahren 74 Länderspiele und erzielte 14 Tore. mehr »

Horst Köhler besucht EM-Finale des DFB-Teams

Bundespräsident Horst Köhler wird am Sonntag das EM-Endspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien im Wiener Ernst-Happel-Stadion (20.45 Uhr/live in der ARD) besuchen und sich in die Schar der prominenten Besucher einreihen. Das teilte das Bundespräsidialamt in Berlin mit. mehr »

Statistik zum EM-Finale Deutschland gegen Spanien

BILANZ I: Wenn die deutsche Nationalmannschaft Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) zum Finale bei der EURO 2008 gegen Spanien antritt, dann ist es für die DFB-Auswahl die insgesamt 38. EM-Begegnung. mehr »

Luis Aragones: Wir sind mental sehr stark

Im Finale der EURO 2008 trifft die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Wien auf Spanien. Vor dem Spiel steht Spaniens Trainer Luis Aragones im aktuellen Interview Rede und Antwort. mehr »

Philipp Lahm: Man of the match

Da saß er nun mit seinem großen silbernen Pokal als "Man of the match" und wusste gar nicht so recht, was er damit anfangen sollte. Philipp Lahm war die Auszeichnung nach einem Wechselbad der Gefühle eher peinlich. mehr »

DFB-Team im EM-Quartier: Traumhafte Tage im Tessin

Das Tessin, südlichster Kanton der Schweiz, ist eine Reise wert. Und das nicht nur, aber eben auch für die deutsche Nationalmannschaft. Weil bei Fußballern neben dem Sportlichen der Wohlfühl-Faktor eine ebenso große Rolle spielt wie bei Touristen, hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) schon früh beschlossen, sein EM-Quartier ein wenig abseits der EURO-Spielstätten in der Schweiz und Österreich zu wählen. mehr »

Aragones: David Villa fehlt im Endspiel

Die spanische Nationalmannschaft muss im EM-Finale am Sonntag (20.45 Uhr, live in der ARD) gegen Deutschland vermutlich auf Torjäger David Villa verzichten. "Villa wird im Endspiel nicht spielen können. Er hat sich einen Muskel gezerrt", sagte der spanische Trainer Luis Aragones nach dem 3:0 (0:0) im Halbfinale gegen Russland. mehr »

Löw: Die Spanier sind unberechenbar

Bundestrainer Joachim Löw verfolgte das 3:0 der Spanier im zweiten EM-Halbfinale in Wien gegen Russland im DFB-Quartier in Ascona gemeinsam mit Assistenztrainer Hans-Dieter Flick und Torwarttrainer Andreas Köpke sowie Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff am Fernseher im Teamquartier in Tenero. mehr »

Fanmeile Berlin erwartet Zuschauerandrang zum Finale

Auf der Berliner Fanmeile auf der Straße des 17. Juni werden auch zum EM-Finale am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) mehr als eine halbe Million Besucher erwartet. Bereits am Mittwochabend hatten mehr als 500.000 Zuschauer auf der größten Public-Viewing-Einrichtung Deutschlands ein friedlich-fröhliches Fußball-Fest gefeiert. mehr »

Spanien nach Sieg über Russland im Finale

Die deutsche Nationalmannschaft trifft im Endspiel der EURO 2008 am auf Spanien. Der Europameister von 1964 zog durch ein hochverdientes 3:0 (0:0) gegen das Überraschungsteam aus Russland erstmals seit 24 Jahren wieder in das Endspiel eines großen Turniers ein und trifft am Sonntag (20.45 Uhr, live in der ARD) in Wien auf das Team von Bundestrainer Joachim Löw. mehr »

Joachim Löw - Wir freuen uns auf dieses Finale

Die Vorfreude ist riesig: "Wir freuen uns jetzt auf dieses Finale", hat Joachim Löw einen Tag nach dem Einzug der deutschen Nationalmannschaft ins EM-Finale am Sonntag (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Wien gegen Russland oder Spanien einen Ausblick auf das erste Endspiel in seiner Zeit als Bundestrainer verraten und zudem noch einmal das 3:2 im Halbfinale vom Mittwoch in Basel gegen die Türkei Revue passieren lassen. mehr »

Fanbotschaft öffnet am Samstag in Wien

Auch für den betagten Fanbus endet die Reise erst in der österreichischen Hauptstadt. Seit Beginn der Europameisterschaft wurde zu den Spielen der deutschen Nationalmannschaft in der jeweiligen Turnierstadt eine mobile Fanbotschaft eröffnet. mehr »

Torhüter Rüstü beendet Nationalmannschafts-Karriere

Torwart Rüstü hat nach der 2:3-Niederlage im EM-Halbfinale gegen Deutschland seinen Rücktritt aus der türkischen Fußball-Nationalmannschaft erklärt. "Ich beende meine internationale Karriere nach 14 Jahren, in denen ich mit Stolz und Ehre für die Auswahl gespielt habe", erklärte der 35-Jährige, der gegen Deutschland sein 118. Länderspiel bestritt, am Donnerstag auf der Turnier-Homepage. mehr »

Rolfes an der Augenbraue genäht

Nationalspieler Simon Rolfes hat am Mittwoch im EM-Halbfinale gegen die Türkei in Basel eine Platzwunde an der Augenbraue erlitten und wurde nach dem Spiel von DFB-Arzt Dr. Josef Schmitt mit sechs Stichen genäht. Rolfes kehrte am Abend mit der Mannschaft per Flugzeug ins Mannschaftsquartier in Ascona zurück. mehr »

29,54 Millionen sahen EM-Halbfinale

Das ZDF hat knapp den Allzeit-Einschaltquotenrekord im Fernsehen verpasst, aber einen EM-Rekord aufgestellt. Den 3:2-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei in Basel verfolgten im Schnitt 29,54 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil lag mit 81,8 Prozent erstmals während der EURO 2008 jenseits der 80-Prozent-Marke. mehr »

Fatih Terim kündigt Rücktritt an

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim hat nach dem Halbfinal-Aus bei der EM gegen Deutschland seinen Rücktritt angekündigt. "Sehr wahrscheinlich werde ich nach einem Gespräch mit dem Verbandspräsidenten und den Spielern sagen: Das war es für mich", erklärte der 54-Jährige nach der 2:3-Niederlage in Basel gegen die deutsche Nationalmannschaft. mehr »

Löw: Wir haben die nötige Sieger-Mentalitä

Bundestrainer Joachim Löw: Die Mannschaft hat nach dem 2:2 zurückgeschlagen und tolle Moral bewiesen. Sie hat an den Erfolg geglaubt. Natürlich war es ein Kraftakt. Wir hatten Phasen, wo das Spiel nicht so gut funktioniert hat. mehr »

Deutschland nach 3:2 gegen die Türkei im EM-Finale

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der EURO 2008 durch ein 3:2 (1:1) in Basel gegen die Türkei das Endspiel erreicht. Vor 39.374 Zuschauern im ausverkauften St. Jakob-Park erzielten Bastian Schweinsteiger (28.), Miroslav Klose (79.) und Philipp Lahm (90.) die Tore für die deutsche Mannschaft, die damit nach 12 Jahren erstmals wieder in einem EM-Endspiel steht. mehr »

ZDF bekam Bilder vom Schweizer TV

Ein Stromausfall im International Broadcast Centre (IBC) in Wien hat während des EM-Halbfinales zwischen Deutschland und der Türkei für einen Zusammenbruch der Bild- und Tonleitung aus dem St. Jakob-Park in Basel gesorgt. mehr »

Miroslav Klose macht weiter Boden gut

Miroslav Klose erzielte in der 79. Minute des EM-Halbfinales in Basel gegen die Türkei (3:2) sein 41. Länderspieltor. Der WM-Torschützenkönig von 2006 war nach Flanke von Philipp Lahm per Kopf in seinem 80. Länderspiel zum zwischenzeitlichen 2:1 erfolgreich. mehr »

Merkel bei EM-Halbfinale in Basel live dabei

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der deutschen Nationalmannschaft beim 3:2 (1:1) im EM-Halbfinale gegen die Türkei live in Basel die Daumen gedrückt. mehr »

Türkei mit Notelf im Halbfinale

Deutschland steigt heute Abend (20.45 Uhr) in Basel gegen die Türkei als klarer Favorit in den ersten EM-Halbfinal. Den Türken fehlen im St.-Jakob-Park bis zu neun verletzte oder gesperrte Spieler. mehr »

Vor Deutschland - Türkei: Gemeinsamer Appell: „Zusammen fiebern, miteinander feiern!“

Seite an Seite schauen, gemeinsam mitfiebern, zusammen feiern und den anderen gegebenenfalls trösten. Für die türkischen und deutschen Fans soll das EM-Halbfinale heute (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) in Basel, vor den TV-Schirmen und in den Fanmeilen zu einem friedlich-freudigen Fußball-Festival werden. mehr »

Für Hickersberger siegte

Josef Hickersberger hat am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Wien erstmals öffentlich zu seinem Rücktritt als Teamchef Stellung genommen. "Ich glaube, dass es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt gibt. Man muss erkennen, wenn man seine Aufgabe erledigt hat. mehr »

Christian Fuchs wechselt nach Bochum

Teamspieler Christian Fuchs wird in der kommenden Saison für den deutschen Bundesligisten VfL Bochum tätig sein. Wie sein bisheriger Club SV Mattersburg am Mittwoch bekanntgab, wurden die seit längerem laufenden Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen. mehr »

Guus Hiddink:

Am Donnerstagabend (20.45 Uhr, live in der ARD) stehen sich Spanien und Russland im zweiten Halbfinale der Europameisterschaft 2008 gegenüber. Vor dem Spiel sprach Russlands Nationaltrainer Guus Hiddink über das Spiel und die Zukunft des russischen Fußballs. mehr »

Spanien mit Respekt, Russland hofft auf Revanche

Vor dem zweiten Halbfinale der EURO 2008 am Donnerstag in Wien (20.45 Uhr, live in der ARD) zeigt Spanien höchsten Respekt vor dem russischen Angreifer Andrej Arschawin. Russland fiebert hingegen der Revanche für die deutliche Vorrunden-Niederlage entgegen. mehr »

Aragones wird neuer Trainer bei Fenerbahce Istanbul

Der spanische Nationaltrainer Luis Aragones wird neuer Chefcoach des türkischen Renommierklubs Fenerbahce Istanbul. Der 69-Jährige tritt die Nachfolge des Brasilianers Zico an, der den Klub verlassen hatte. Dies bestätigt Fenerbahce auf seiner Internetseite. mehr »

Stickler: "Wir schauen nur nach vorne!"

Erst die Sitzung des ÖFB-Präsidiums, dann Pressekonferenz in der ÖFB-Botschaft im Kursalon Hübner. Dort hat ÖFB-Präsident DI Friedrich Stickler bekannt gegeben, dass er gemeinsam mit Bundesliga-Präsident Martin Pucher eine Task-Force für die Suche nach einem neuen Teamchef verantwortlich ist. mehr »

Fatih Terim: "Nie aufgeben"

Fatih Terim, der Trainer der türkischen Nationalmannschaft, spricht im Interview über die Chancen seiner Mannschaft im Halbfinale am Mittwoch (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) gegen Deutschland. mehr »

Ballack: "Die Erinnerung an das Halbfinale vor zwei Jahren motoviert uns"

Auch zwei Jahre später sorgt die 119. Minute von Dortmund bei Michael Ballack und seinen Teamkollegen noch für zusätzliche Motivation. Damals, am 4. Juli 2006, als Pirlo den Ball auf Grosso durchsteckte, der dann per Schlenzer ins lange Eck zum 1:0 für Italien verwertete, endete auf einen Schlag das Sommermärchen. mehr »

Flick: "Wir wollen unbedingt ins Finale"

Am Mittwoch (20.45 Uhr/live im ZDF) trifft die deutsche Elf im Halbfinale in Basel auf die Türkei, die im Turnierverlauf bewiesen hat, dass man ihr gegenüber bis zur allerletzten Minute wachsam sein muss. mehr »

Hickersberger traf Scheich ohne Hintergedanken

Josef Hickersberger hat nach dem EM-Aus des ÖFB-Teams diese Woche in Wien Scheich bin Ibrahim al Khalifa getroffen. Um erst gar nicht Gerüchte aufkommen zu lassen, erklärte der 60-Jährige am Freitag zur APA: "Er wollte in Wien nur unser Spiel gegen Deutschland sehen." mehr »

Hickersberger laut "Standard" vor dem Absprung

Josef Hickersberger, Teamchef der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft, ist doch amtsmüde. Wie die Tageszeitung "Der Standard" in ihrer Dienstag-Ausgabe berichtet, denkt der 60-Jährige nicht mehr an eine Vertragsverlängerung. mehr »

Vier Nationen, aber nur zwei Final-Tickets

Noch drei Spiele, dann wissen wir, wer die Nachfolge von Griechenland als Europameister antritt. Am Mittwoch und am Donnerstag kämpfen vier Mannschaften um die zwei Tickets für das Finale der UEFA EURO 2008 am Sonntag im Wiener Ernst-Happel-Stadion. mehr »

Josef Hickersberger erklärt sofortigen Rücktritt

Entgegen den getroffenen Vereinbarungen hat Josef Hickersberger am heutigen Tag (23. Juni) gegenüber dem ÖFB-Präsidenten Friedrich Stickler aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt mit sofortiger Wirkung erklärt. mehr »

Türkei im EM-Halbfinale ohne Keeper Volkan Demirel

Die türkische Fußball-Nationalelf muss im EM-Halbfinale am Mittwoch gegen Deutschland auf Stammtorhüter Volkan Demirel verzichten. Der Einspruch gegen die Sperre des 26-Jährigen für zwei Spiele wurde am Montag vom Berufungsgremium der UEFA-Disziplinarkommission abgewiesen. mehr »

Hiddink plagen vor EM-Halbfinale Personalsagen

Russlands Teamchef Guus Hiddink bereiten vor dem Fußball-EM-Halbfinale am Donnerstagabend in Wien gegen Spanien Personalsorgen große Kopfzerbrechen. mehr »

Aragonés altmodisches Erfolgsrezept

"Elf Freunde müsst ihr sein." Ein abgetakeltes Motto, das nichts mehr zählt. Dazu ist dieser Sport zu schnelllebig und geschäftsorientiert geworden. Aber Spaniens Teamchef Aragonés darf mit fast 70 Jahren altmodisch sein. mehr »

Vor dem Halbfinale Deutschland Türkei

BILANZ I: Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Mittwoch (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) zu ihrem Halbfinale bei der EURO 2008 gegen die Türkei antritt, dann ist es für die DFB-Auswahl die insgesamt 37. EM-Begegnung. mehr »

UEFA verhandelt heute türkischen Einspruch

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) wird heute über den Einspruch des türkischen Verbandes gegen die Zwei-Spiele-Sperre für Nationaltorwart Volkan entscheiden. Der Schlussmann war beim 3:2 gegen Tschechien per Roter Karte vom Platz gestellt worden, nachdem er den Nürnberger Bundesliga-Profi Jan Koller umgestoßen hatte. mehr »

Michael Ballack - Die Finalchance für uns ist groß

Für die deutsche Nationalmannschaft ist die insgesamt sechste Teilnahme an einem EM-Endspiel in greifbare Nähe gerückt. Doch zunächst wartet am Mittwoch (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) im Halbfinale die Türkei. mehr »

Türkei vor Halbfinale gegen Deutschland weiter mit Verletzungssorgen

Die türkische Nationalmannschaft hat vor dem EM-Halbfinale gegen Deutschland am Mittwoch in Basel (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) weiter mit Personalsorgen zu kämpfen. Dem türkischen Trainer Fatih Terim stehen vor dem Spiel gegen den WM-Dritten derzeit nur noch zwölf gesunde Feldspieler zur Verfügung. mehr »

Angela Merkel bei EM-Halbfinale live in Basel

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch im EM-Halbfinale gegen die Türkei (ab 20.45 Uhr/live im ZDF) live in Basel die Daumen drücken. Ein Sprecher des Bundespresseamtes bestätigte am Montag eine entsprechende Meldung des Hamburger Abendblattes. mehr »

Löw - Freuen uns ungemein auf dieses Spiel

Joachim Löw hat vor dem EM-Halbfinale am Mittwoch in Basel (ab 20.45 Uhr, live im ZDF) eindringlich vor der Türkei gewarnt. "Das wird ein schwieriges Spiel für uns, und wir müssen dagegenhalten", so der Bundestrainer heute bei der täglichen Pressekonferenz in Tenero. mehr »

Busacca leitet Halbfinale gegen die Türkei - Rosetti pfeift Finale

Schiedsrichter Massimo Busacca aus der Schweiz wird am Mittwoch in Basel das EM-Halbfinale der deutschen Nationalmannschaft gegen die Türkei (20.45 Uhr/live im ZDF) leiten. Das gab die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Montag bekannt. mehr »

Spanien besiegt Weltmeister Italien und den Fluch

Mit einem historischen Sieg ist Spanien bei der EM nach 24 mageren Jahren wieder in das Halbfinale eines großen Turniers eingezogen. Die Iberer gewannen erstmals seit 88 Jahren wieder ein Pflichtspiel gegen Italien. mehr »
test