Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Fanbotschaft öffnet am Samstag in Wien

Auch für den betagten Fanbus endet die Reise erst in der österreichischen Hauptstadt. Seit Beginn der Europameisterschaft wurde zu den Spielen der deutschen Nationalmannschaft in der jeweiligen Turnierstadt eine mobile Fanbotschaft eröffnet.
Als „Botschaftsgebäude“ diente das Fanmobil der Koordinationsstelle (KOS) Fanprojekte, ein umgebautes altes Feuerwehrauto, das seit vier Wochen durch Österreich tourt.

Die letzte Etappe führt nun von Basel nach Wien, wo die Fanbotschaft am Samstag ab 13 Uhr und am Finaltag ab 11 Uhr geöffnet haben wird. Standpunkt wird, wie schon beim Gruppenspiel gegen Österreich, der Schwedenplatz in der Wiener Innenstadt sein, etwa 30 Minuten Fußweg entfernt vom Ernst-Happel-Stadion.

DFB finanziert Fanbetreuung bei der EURO

Beim Halbfinale in Basel war die Botschaft ein beliebter Treffpunkt für Anhänger der deutschen und der türkischen Nationalmannschaft. „Die Fans beider Mannschaften gingen sehr freundschaftlich und vertraut miteinander um“, sagte Michael Gabriel der Leiter der KOS. Seine Mitarbeiter stehen den Fans bei allen Fragen und Anliegen mit Rat und Tat zur Seite.

Zudem bekamen Besucher einen Fanguide mit Ausgehtipps geschenkt. Schöne Idee zum Abschluss der UEFA EURO 2008: An der Fanbotschaft werden am Samstag Postkarten vom feuerroten Fanmobil verteilt.

Die Fanbetreuung wird vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) finanziell gefördert. Helmut Spahn, der Sicherheitsbeauftragte des DFB, lobt die geleistete Arbeit: „Logischerweise finden wir das gut, und die Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle ist in den letzten zwei Jahren optimal gelaufen. Es ist für uns Standard bei großen Turnieren, unseren Fans diesen Service anzubieten." (Quelle:dfb)
« zurück
test