Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Für Hickersberger siegte

Josef Hickersberger hat am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Wien erstmals öffentlich zu seinem Rücktritt als Teamchef Stellung genommen. "Ich glaube, dass es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt gibt. Man muss erkennen, wenn man seine Aufgabe erledigt hat.
Und meine Aufgabe war mit dem Ablaufdatum EM versehen", meinte der 60-Jährige. Außerdem seien die EM-Erwartungen "nicht erfüllt" worden.

Die angestrebte Verjüngung der Nationalmannschaft sieht Hickersberger als gelungen an. Seine Spieler bezeichnete er als "Lebensabschnittspartner", von denen er sich nun trennen müsse.

Zum Thema Abschneiden bei der EM sagte der scheidende "Hicke": "Wir hatten sehr gute und teilweise sensationelle Phasen. Aber wir sind nicht ins Viertelfinale gekommen, haben unser gemeinsames Ziel, unseren Traum vom Wunder von Wien nicht erreicht. Das tut mir sehr leid und daraus ziehe ich die Konsequenzen."

Bezüglich seines Meinungsumschwungs meinte Hickersberger, der unmittelbar nach dem EURO-Out noch von einer Vertragsverlängerung gesprochen hatte: "Während der EM gab es sehr emotionale Erlebnisse im Teamcamp, da hat das Herz über den Verstand gesiegt. Jetzt hat aber der Verstand über das Herz gesiegt." (Quelle:oefb)
« zurück
test