Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Ivica Vastic - Gefühl war einfach sensationell

ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger: "Es war der erwartete Sieg. Wir haben gewusst, dass wir gewinnen müssen, um Selbstvertrauen zu bekommen. Dann hat die Mannschaft leider zwei Gänge zurückgeschaltet. Danach sind wir nicht mehr richtig in Fahrt gekommen. Das war schade, weil wir den Faden verloren haben."
Hickersberger weiter: "Das Gegentor war purer Leichtsinn. Ich will nicht sofort entscheiden, ob sich jemand für das Kroatien-Spiel aufgedrängt hat. Ich will zuerst mit meinem Trainerstab das Spiel analysieren. In der Tormannfrage sieht es für Manninger und Macho gut aus."


Torschütze Ivica Vastic: "Das Gefühl in diesem Spiel und bei meinem Tor war sensationell. Ich freue mich riesig, vor allem weil mich das Publikum immer angefeuert hat und das selbst, als ich auf der Bank gesessen bin. Ich wollte mich für die Unterstützung revanchieren. Wir haben gut angefangen und sind schnell in Führung gegangen. Dann war aber das unnötige Tor, und wir haben schlecht gespielt. Aber mit den Toren nach der Pause haben wir auch viel wieder gut gemacht. Wir sind auf einem guten Weg, jeder hat seine Aufgabe und Position im Team."

Torschütze Martin Harnik: "Ich hatte die Aufgabe vorne zu wirbeln, für Unruhe zu sorgen und Zweikämpfe zu suchen. Der Teamchef hat zuletzt zu Recht meine Leistung im Training kritisiert. Ich wollte ihm beweisen, dass ich es kann. Das hat dann mit dem Elfmeter und dann dem Tor zum 5:1 gut geklappt."

Kroatien-Teamchef Slaven Bilic: "Das war eine gute Generalprobe für Österreich. Ich habe aber schon vorher gewusst, dass es eine gute Mannschaft ist. Sie ist sehr kompakt und aggressiv mit ein paar individuell guten Spielern wie Ivanschitz, Leitgeb oder Linz . Ich habe gewusst, dass es ein schweres Spiel für uns wird."
« zurück
test