Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Kader Frankreich EURO 2008

Frankreichs Nationaltrainer Raymond Domenech hat sieben Spieler, darunter auch Mathieu Flamini (FC Arsenal), Philippe Mèxes (AS Rom) und Djibril Cisse (Olympique Marseille), aus seinem ursprünglich 30-köpfigen Kader für die EM in Österreich und der Schweiz aussortiert.

Außerdem verzichtete der Coach auf Torwart Mickael Landreau (Paris St. Germain), Julien Escude (FC Sevilla), Alou Diarra (Girondins Bordeaux) und Hatem Ben Arfa (Olympique Lyon).

Dafür schenkte Domenech dem 22 Jahre alten Stürmer Bafetimbi Gomis vom AS St. Etienne sein Vertrauen. In Franck Ribery und Willy Sagnol berief der Trainer erwartungsgemäß zwei Profis von Doublegewinner Bayern München in den EM-Kader.

Gar nicht nominiert worden war zuvor bereits Italien-Legionär David Trezeguet von Juventus Turin, der die Equipe Tricolore 2000 in Rotterdam zum EM-Triumph per Golden Goal in der Verlängerung gegen Italien geschossen hatte.

Das französische EM-Aufgebot:

Tor: Grégory Coupet (Olympique Lyonnais), Sébastien Frey (AC Fiorentina), Steve Mandanda (Olympique de Marseille)

Abwehr: Éric Abidal, Liliam Thuram (beide FC Barcelona), Jean-Alain Boumsong, Francois Clerc, Sébastien Squillaci (alle Olympique Lyonnais), Patrice Evra (Manchester United), William Gallas (Arsenal), Willy Sagnol (Bayern München)

Mittelfeld: Lassana Diarra (Portsmouth), Claude Makélélé (Chelsea), Franck Ribery (Bayern München), Jérémy Toulalan (Olympique Lyonnais), Patrick Vieira (Inter)

Angriff: Nicolas Anelka (Chelsea), Karim Benzema, Sidney Gouvo (beide Olympique Lyonnais), Bafétimbi Gomis (AS St. Etienne), Thierry Henry (FC Barcelona), Florent Malouda (Chelsea), Samir Nasri (Olympique de Marseille) (Quelle:dfb)     

« zurück
test