Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Kader Griechenland EURO 2008

Mit vier Bundesliga-Profis sowie zehn EM-Helden von 2004 will Trainer Otto Rehhagel bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) den Titel mit Griechenland erfolgreich verteidigen. Als letzten Spieler strich "Rehakles" Abwehrspieler Sokratis Papastahopoulos (AEK Athen) aus dem vorläufigen Kader.
Dabei sind aus der Bundesliga die Frankfurter Ioannis Amanatidis und Sotirios Kyrgiakos, Theofanis Gekas (Bayer Leverkusen) und Angelos Charisteas (1. FC Nürnberg).

Zuvor hatte Rehhagel das Ausnahmetalent Sotiris Ninis gestrichen, der beim 2:0 gegen Zypern das 1:0 erzielt und als jüngster griechischer Länderspiel-Torschütze in die Annalen eingegangen war. Der letzte EM-Test des Europameisters 2004 findet am Sonntag in Offenbach (20.15 Uhr) gegen Armenien statt.

Das 23-köpfige griechische EM-Aufgebot:

Tor: 1 Antonis Nikopolidis (Olympiakos Piräus), 12 Konstantinos Chalkias (Aris Saloniki), 13 Alexandros Tzorvas (OFI Kreta)

Abwehr: 2 Georgios Seitaridis (Atletico Madrid), 3 Christos Patsatzoglou (Olympiakos Piräus), 4 Nikos Spyropoulos (Panathinaikos Athen), 5 Traianos Dellas (AEK Athen), 11 Loukas Vyntra (Panathinaikos Athen), 15 Vassilios Torosidis (Olympiakos Piräus), 16 Sotirios Kyrgiakos (Eintracht Frankfurt), 18 Ioannis Goumas (Panathinaikos Athen), 19 Paraskevas Antzas (Olympiakos Piräus)

Mittelfeld: 6 Angelos Basinas (Real Mallorca), 8 Stelios Giannakopoulos (Bolton Wanderers), 10 Georgios Karagounis (Panathinaikos Athen), 20 Ioannis Amanatidis (Eintracht Frankfurt), 21 Konstantinos Katsouranis (Benfica Lissabon), 22 Alexandros Tziolis (Panathinaikos Athen)

Angriff:
7 Georgios Samaras (Celtic Glasgow), 9 Angelos Charisteas (1. FC Nürnberg), 14 Dimitris Salpingidis (Panathinaikos Athen), 17 Theofanis Gekas (Bayer Leverkusen), 23 Nikolaos Liberopoulos (AEK Athen) (Quelle:dfb)
« zurück
test