Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Kader Polen EURO 2008

Der polnische Nationaltrainer Leo Beenhakker hat am Mittwoch seinen 23-köpfigen Kader für die EM in Österreich und der Schweiz bekanntgegeben und dabei für zwei Überraschungen gesorgt.
Der Niederländer strich im Trainingslager in Donaueschingen etwas unerwartet den vermeintlichen Stammspieler Grzegorz Bronowicki (Roter Stern Belgrad) sowie Offensivspieler Radoslaw Majewski (Dyskobolia Grodzisk Wielkopolski) aus seinem Aufgebot. Außerdem muss wie zuvor vermutet Stürmer Radoslaw Matusiak (Wisła Kraków) zu Hause bleiben.

Aus der Bundesliga sind Jakub Blaszczykowski (Borussia Dortmund) und Jacek Krzynówek (VfL Wolfsburg) mit an Bord. Auch der gebürtige Brasilianer Roger Guereirro, der erst am 17. April die polnische Staatsbürgerschaft erhielt und beim 1:0 am Dienstag gegen Albanien debütierte, steht im Kader des EM-Debütanten.

Die Ursache für die Nicht-Berücksichtigung von Bronowicki liegt in dessen noch nicht restlos ausgeheilter Knieverletzung. Ein 45-minütiger Belastungstest beim 1:1 am Montag gegen Mazedonien hat Beenhakker offenbar ebenso wenig überzeugt, wie das Ausgleichtor von Matusiak. Die angeschlagenen Blaszczykowski, Wojciech Łobodziński und Michał Żewłakow (alle muskuläre Probleme) sind trotz Blessuren dabei.

Polen trifft am 8. Juni in Klagenfurt in der Vorrunden-Gruppe B zunächst auf Deutschland. Schon während der WM 2006 hatte es ein Duell beider Teams in der Vorrunde gegeben, das die DFB-Auswahl 1:0 gewann. Weitere Gegner der Polen sind Co-Gastgeber Österreich (12. Juni) und Kroatien (16. Juni).

Das polnische EM-Aufgebot:

Tor: Artur Boruc (Celtic), Łukasz Fabiański (Arsenal), Tomasz Kuszczak (Manchester United)

Abwehr: Jacek Bąk (Austria Wien), Mariusz Jop (FK Moskwa), Paweł Golański (Steaua Bukarest), Adam Kokoszka, Dariusz Dudka (beide Wisła Kraków), Marcin Wasilewski (RSC Anderlecht), Jakub Wawrzyniak (Legia Warschau), Michał Żewłakow (Olympiakos)

Mittelfeld: Jakub Błaszczykowski [verletzt] (Borussia Dortmund), Łukasz Garguła (GKS Bełchatów), Roger Guereirro (Legia Warschau), Jacek Krzynówek (VfL Wolfsburg), Mariusz Lewandowski (Shakhtar Donetsk), Rafał Murawski (Lech Posen), Michał Pazdan (Górnik Zabrze)

Angriff: Wojciech Łobodziński (Wisła Kraków), Marek Saganowski (Southampton), Ebi Smolarek (Racing Santander), Maciej Żurawski (AE Larissa), Tomasz Zahorski (Górnik Zabrze), Łukasz Piszczek (Hertha BSC) (Quelle:dfb)
« zurück
test