Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Deutschlands Gruppengegner Kroatien bezieht EM-Quartier

Auch Blitz und Donner haben den deutschen Vorrundengegner Kroatien nicht vom ersten Training bei der Fußball-EM abgehalten. Trotz Wolkenbruch und Gewitter absolvierte das Team vom Trainer Slaven Bilić am Dienstagabend in Bad Tatzmannsdorf die erste Übungseinheit in seinem Quartier.
Allerdings mit 15-minütiger Verspätung, weil sich gerade dann die Schleusen öffneten, als die ersten Spieler aufs Feld kamen.

Schon zuvor hatte Bilić sein Rezept für einen Auftaktsieg präsentiert. "Drei müssen über dem Level spielen, zumindest so überzeugend wie während der EM-Qualifikation. Weitere sieben Spieler müssen sehr gut sein. Nur einer darf einen schlechten Tag erwischen", sagte der Coach mit Blick auf das erste Spiel am Sonntag (18.00 Uhr) gegen Co-Gastgeber Österreich.

"Dann besiegen wir die Österreicher, weil wir in unserem Team mehr Klassespieler haben als sie", erklärte Bilic weiter, der mit der Mannschaft am Dienstagmittag in Bad Tatzmannsdorf eingetroffen war. Etwa 200 Kinder mit kroatischen Fahnen und Trikots sowie die Zagreber Majoretten bereiteten dem Team einen herzlichen Empfang.

Der 1640-Seelen-Kurort im österreichischen Südburgenland steht ganz im Zeichen Kroatiens. Zahlreiche kroatische Flaggen prägen das Straßenbild, "Dobro dosli" (Herzlich willkommen) ist auf den Straßen auf rot-weiß-blauem Untergrund zu lesen, Blumen in den Nationalfarben schmücken den Ort, lebensgroße Papp-Kicker runden das Bild ab.

Der WM-Dritte von 1998 trifft am am 12. Juni (18.00 Uhr/live im ZDF) auf die deutsche Mannschaft. (Quelle:dfb)
« zurück
test