Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Rahmenprogramm Vorprogramm Eröffnungsfeier Schlussfeier

Bei der EURO werden den Zuschauern in den Stadien neben den Spielen weitere Highlights geboten. Die Eröffnungsfeier vor dem Auftaktspiel, die Schlussfeier vor dem Finale und ein umfangreiches Animationsprogramm sollen dem Turnier den Rahmen eines grossen Fussballfestes verleihen.
Die Konzepte stehen, die Aufträge sind vergeben. Die Eröffnungsfeier wird am 7. Juni unmittelbar vor dem Einmarsch der Nationalmannschaften der Schweiz und der Tschechischen Republik stattfinden. Bei der 13-minütigen Show stehen die beiden Austragungsländer im Mittelpunkt. Rund 1 000 Darsteller werden Besonderheiten der Gastgeberländer aufgreifen und auf kreative, aussergewöhnliche Weise modern umsetzen. Jodler und Alphörner werden nicht fehlen, wenn Österreich und die Schweiz die Fussballwelt willkommen heissen.

Die Schlussfeier wird unmittelbar vor dem Anpfiff des Endspiels über die Bühne gehen und rund zehn Minuten dauern. Im Gegensatz zur Eröffnungsfeier steht sie ganz im Zeichen des Fussballs und der 16 teilnehmenden Länder. 400 Darsteller lassen das Turniergeschehen unter Einbeziehung der Fans Revue passieren. Der offizielle Turniersong wird anlässlich der Schlussfeier live präsentiert. Sowohl die Eröffnungs- als auch die Schlussfeier wurde von der französischen Eventagentur Auditoire entwickelt, deren künstlerischer Leiter Martin Arnaud bereits die Eröffnungsfeier der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 1998 sowie die Eröffnungs- und Schlussfeier der Paralympics 2004 durchgeführt hatte.

Die Pokal-Übergabe an den neuen Europameister wird, auf Wunsch von UEFA-Präsident Michel Platini, erstmals seit 1996 wieder auf der Ehrentribüne und nicht mehr am Spielfeld durchgeführt und von Spezialeffekten begleitet werden. Das Unternehmen Uniplan Switzerland aus Basel zeichnet für das Konzept verantwortlich.

Nicht nur beim ersten und letzten, sondern bei jedem der 31 EURO-Spiele werden die Zuschauer in den Stadien mit einem unterhaltsamen Programm auf die Begegnung eingestimmt. Verschiedene Unterhaltungselemente sollen den Zuschauern die Zeit vor dem Anpfiff zum Erlebnis machen. Mit Öffnung der Stadiontore geht es bereits rund drei Stunden vor Spielbeginn los. Neben einem Moderatoren-Trio sorgt auch ein DJ für die richtige Stimmung im Stadion. Im Mittelpunkt des Animationsprogramms stehen die Fans, ihre Liebe zum Fussball und ihre Emotionen. Höhepunkt bildet im Anschluss an das Unterhaltungsprogramm die Show einer 40-köpfigen Turnergruppe, die den Einlauf der Mannschaften begleiten und deren akrobatische Darbietungen in der Darstellung des Turnierlogos gipfeln. (Quelle:oefb)
« zurück
test