Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Polen hofft auf Sieg über kroatische B-Mannschaft

Wenn Gruppensieger Kroatien und Polen am Montag (20.45 Uhr, live bei EinsFestival) zum letzten Spiel der Vorrundengruppe B antreten steht für die Polen mehr als nur der mögliche Einzug ins Viertelfinale auf dem Programm. Bei einem Scheitern könnte es für Trainer Leo Benhakker eng werden.
"Ich liebe meinen Job. Aber wenn die Verbandsverantwortlichen der Meinung sind, Janusz Wojcik sei die bessere Wahl, dann muss ich das so hinnehmen", sagte Beenhakker der Tageszeitung Polska The Times. Wojcik gewann 1992 mit Polen Olympia-Silber und gilt als heißester Kandidat für die Beenhakker-Nachfolge.

Doch vor dem entscheidenden Spiel ist Beenhakker selbst nicht eben zuversichtlich. "Das einzige, was wir machen können, ist, das Spiel gegen Kroatien zu gewinnen. Und im gleichen Moment sitzen wir im Warteraum. Das ist eine schlechte Situation", sagte er. Nur bei einem hohen Sieg und einem gleichzeitigen, möglichst niedrigen Sieg der Österreicher gegen Deutschland käme Polen doch noch weiter.

Zurawski fällt aus, Piszczek fraglich

"Wir haben nur geringe Chancen", sagte Mittelfeldspieler Jacek Krzynówek deshalb. Der Wolfsburger gehört zu den Spielern, die laut Beenhakker "nicht das zeigen, was sie können". Dass er auf die Bank muss, gilt aber als unwahrscheinlich. Sicher ist, dass Kapitän Maciej Żurawski ausfällt (Oberschenkelprobleme), der Einsatz des Herthaners Łukasz Piszczek (Sprunggelenksprobleme) ist fraglich.

Kroatien wird Polen jedoch entgegenkommen und mit seiner B-Elf spielen. Aus der Startformation vom 2:1 gegen Deutschland werden nur Torwart Stipe Pletikosa sowie Ivan Rakitić und Danijel Pranjić von Beginn spielen, die leicht angeschlagenen Ivica Olić und Luka Modrić werden geschont. "Wir werden kein Risiko eingehen, wir sind ja keine Idioten", sagte Trainer Slaven Bilić. (Quelle:dfb)
« zurück
test