Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

Joachim Löw - Wir sind in der Spitze Europas vertreten

Kurz nach dem Finale der EURO 2008 hat der Bundestrainer eine erste Bilanz gezogen. Im "DFB.de-Gespräch der Woche" zeigt sich Joachim Löw angesichts der Endspiel-Niederlage gegen Spanien zwar enttäuscht, spricht seiner Mannschaft aber gleichzeitig ein großes Lob aus: "Was sie in den letzten sechs Wochen geleistet hat, war fantastisch."
Frage: "Joachim Löw, wie bewerten Sie die 0:1-Niederlage im EM-Finale gegen Spanien?"

Joachim Löw: "Man muss die hohe Qualität der Spanier anerkennen. Sie waren technisch hervorragend und sie hatten die besseren Chancen. Das Gegentor hätte zwar nicht fallen müssen, aber die Spanier waren in der Vorwärtsbewegung gefährlicher. Der Sieg geht in Ordnung."

Frage: "Hält sich die Enttäuschung deshalb in Grenzen?"

Löw: "Natürlich sind wir alle enttäuscht, dass wir das Finale nicht gewonnen haben und es nicht gereicht hat. Aber ich muss der Mannschaft trotzdem ein Riesenkompliment machen. Sie hat kämpferisch und läuferisch alles gegeben. Was sie in den letzten sechs Wochen geleistet hat, war fantastisch. Wir hatten viel Spaß und Freude und einen respektvollen Umgang. Das muss man lobend erwähnen."

Frage: "Was haben Sie der Mannschaft in der Kabine gesagt?'

Löw: "Ich habe jedem gesagt, dass er den Kopf nicht hängen lassen muss. Wir haben es geschafft, ins Finale zu kommen. Das ist etwas ganz Besonderes."

Frage: "Was hat letztendlich zum großen Wurf gefehlt?"

Löw: "Ersparen sie mir jetzt direkt nach dem Spiel eine Analyse. Wir werden uns mit etwas Abstand in Ruhe zusammensetzen und das Turnier und die Spieler analysieren. Nach dem Spiel sind zuviel Emotionen dabei. Wir sind uns aber schon bewusst, in welchen Bereichen wir uns verbessern müssen. Wir hatten spielerisch nicht immer die hohe Qualität, die wir in den vergangenen zwei Jahren häufig hatten."

Frage: "Was sagen Sie zur Leistung von Michael Ballack?"

Löw: "Ich war sehr froh, dass er spielen konnte. Er ist für die Mannschaft auf dem Platz enorm wichtig. Wie die Leistung einzelner Spieler war, darüber möchte ich nicht reden. Es war wichtig, dass er dabei war."

Frage: "Wie beurteilen Sie sein Auftreten während des gesamten Turniers?"

Löw: "Er war der Anführer. Er hat sehr viel für die Mannschaft getan und Deutschland sehr gut vertreten."

Frage: "Kann man sich die Spanier zum Vorbild nehmen?"

Löw: "Durchaus. Spanien hat eine technisch hohe Qualität. Das wird in der Ausbildung schon stark gefördert. Die Spieler sind zudem in der Champions League ständig auf höchstem Niveau gefordert. Sie sind bei Ballbesitz enorm stark."

Frage: "Wie würden Sie Ihre Mannschaft nach diesem Turnier einordnen?"

Löw: "Man hat bei der EM und auch in der Qualifikation gesehen, dass wir in Europa ganz weit vorne sind. Wir haben dazugelernt und uns entwickelt. Wir sind in der Spitze Europas und der Welt vertreten. Wir dürfen aber nicht die Energie und Kraft verlieren, um weiter hart zu arbeiten."

Frage: "Wird Jens Lehmann im Tor der Nationalmannschaft weitermachen?"

Löw: "Ich habe mit ihm noch nicht über die Zukunft gesprochen. Ich habe ihm nur gratuliert. Er hat einen guten Job gemacht. Er ist auch ein Leader in der Mannschaft und sehr wichtig für das Team."

Frage: "Im September startet die WM-Qualifikation. Was dürfen die Fans erwarten?"

Löw: "Die Niederlage ist Ansporn, in den kommenden zwei Jahren an einigen Dingen zu arbeiten, einige Dinge voranzutreiben und einige Dinge zu verbessern, damit wir uns für die WM in Südafrika qualifizieren. Dort wollen wir ein ähnlich gute Rolle spielen wie bei der EM." (Quelle:dfb)
« zurück
test