Fußball-Europameisterschaft 2008 | Österreich & Schweiz | 7. - 29. Juni 2008 | EURO News | EURO Forum

DFB-Team im Tessin herzlich verabschiedet

Die deutsche Nationalmannschaft hat am Samstagvormittag ihre Zelte im Tessin abgebrochen und ist in den EM-Finalort Wien abgereist. Nach 25 Tagen im Hotel "Il Giardino", dem deutschen EM-Stammquartier am Lago Maggiore, wurde der rund 80-köpfige DFB-Tross herzlich verabschiedet, bevor er von Lugano aus nach Österreich flog.
Schulkinder aus dem Tessin hatten bei der Verabschiedung schwarz-rot-goldene Luftballons gen Himmel steigen lassen, Mitglieder der lokalen Politik aus Ascona und Umgebung standen ebenso wie das Hotelpersonal mit Deutschland-Fähnchen in den Händen Spalier, als die Nationalspieler sowie der Trainer- und Betreuerstab mit leichtem Handgepäck das Hotel verließen. Eine Musikkapelle spielte zudem ein Abschieds-Ständchen. Rund 100 Fans jubelten der Mannschaft vor dem Hotel-Tor zu.

Bereits am Vorabend hatten vor dem letzten Training der DFB-Auswahl im Sportzentrum Tenero viele Kinder aus der Region Bundestrainer Joachim Löw und seinen Spielern viel Glück für das Finale am Sonntag (20.45 Uhr, live in der ARD) gegen Spanien gewünscht.

"Dankeschön für eure Unterstützung"

"Dankeschön für eure Unterstützung", sagte Löw, bevor er am Samstagvormittag als Letzter den Bus betrat. Zuvor hatte sich auch Teammanager Oliver Bierhoff, der das Quartier in der italienischen Schweiz ausgesucht hatte, bei den Gastgebern für deren Unterstützung bedankt.

In Wien bezieht die DFB-Auswahl nach ihrer Ankunft ihre Zimmer im Finalquartier. Am Abend steht dann das Abschlusstraining im Ernst-Happel-Stadion (18.00 Uhr) auf dem Programm, ehe Löw und Thomas Hitzlsperger bei der letzten Pressekonferenz vor dem Finale Rede und Antwort stehen. (Quelle:dfb)
« zurück
test